Kopfhörer sind ein stylisches Accessoires geworden. Hier beim Fußballer Pierre-Emerick Aubameyang, der beim FC Arsenal spielt

© APA/AFP/dpa/INA FASSBENDER / INA FASSBENDER

Produkte
05/02/2019

Das sind die besten Bluetooth-Kopfhörer laut Stiftung Warentest

Gute Kopfhörer müssen nicht unbedingt teuer sein. Zu diesem Schluss kommt die deutsche Verbraucherorganisation.

Einen Kopfhörer zu kaufen, ist meist ein Glücksspiel. Passform, Tonqualität, Verbindungsqualität, Verarbeitung und der Preis sind dabei die wesentlichen Kriterien. Die Stiftung Wartentest hat nun 18 verschiedene Bluetooth-Kopfhörer miteinander verglichen und festgestellt, dass gute Kopfhörer nicht unbedingt teuer sein müssen.

Die getesteten Modelle kosten zwischen 44 und 234 Euro. Die Tonqualität lässt die Stiftung Warentest mit 55 Prozent in die Gesamtbewertung einfließen. Tragekomfort und Handhabung machen 25 Prozent der Bewertung aus, Bluetooth zehn Prozent, Störeinflüsse fünf Prozent und die Haltbarkeit fünf Prozent.

Teufel Real Blue

Teufel Real Blue

Teufel Real Blue

Bang & Olufsen Beoplay H4

Bang & Olufsen Beoplay H4

Sennheiser HD 4.40BT

Sennheiser HD 4.40BT

Der Testsieger ist Teufel Real Blue, bei dem vor allem die hervorragende Tonqualität hervorgehoben wird. Die Teufel-Kopfhörer kosten rund 170 Euro. Auf dem zweiten Rang landeten die Bang & Olufsen Beoplay H4 mit einem Preis von 214 Euro. Dritter wurde der Sennheiser HD 4.40BT, der mit ungefähr 88 Euro vergleichsweise günstig ist. Die Stiftung Warentest hält in ihrem Test außerdem fest, dass es bereits unter 90 Euro eine gute Auswahl an Bluetooth-Kopfhörern gibt.

Zu finden ist der komplette Test online - allerdings hinter einer Bezahlschranke - oder in der Printausgabe 05/2019 von Stiftung Warentest.