© Firefox

Produkte
06/30/2020

Der neue Firefox 78 informiert über Datenlecks

Das Update ist da und bringt unter anderem Schutzmaßnahmen für gespeicherte Passwörter und eine einfachere Fehlerbehebung.

Mozilla hat die neueste Version seines Firefox-Browsers veröffentlicht, die als Update oder über die Produkt-Website heruntergeladen werden kann. Eine große Neuerung ist der Ausbau des about:protections-Dashboard, das prüft, ob man Opfer eines Datenlecks wurde. Hierfür wird angezeigt, ob die gespeicherten Passwörter gehackt wurden und in Umlauf geraten sind.

Zudem wurden die während der Coronakrise kurzzeitig reaktivierten, veralteten Verschlüsselungsprotokolle TSL 1.0 und TSL 1.1 wieder standardmäßig deaktiviert. Einige Regierungsseiten hatten noch die alten Versionen verwendet und nicht auf das aktuelle TSL 1.2 umgestellt. Wer mehrere geschlossenen Tabs gleichzeitig wieder öffnen möchte, kann dies nun über ein Kontextmenü für Tabs, das per Rechtsklick aufgerufen werden kann.

Einfache Neuinstallation

Eine weitere neue Funktion ist der „Refresh“-Button, der nun bei der Deinstallation des Browsers erscheint. Damit kann der Browser automatisch neu installiert werden, ohne dass man ihn neu Herunterladen müsste. So können mögliche Fehler schneller behoben werden, die eine Neuinstallation erfordern. 

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.