Produkte
17.07.2018

E-Rennwagen von VW bricht nächsten Streckenrekord

Der Volkswagen I.D. R Pikes Peak hat beim Goodwood Hill Climb eine neue Bestmarke erzielt. Auch ein selbstfahrender Rennwagen absolvierte die anspruchsvolle Strecke.

Beim Goodwood Festival of Speed in Südengland hat Romain Dumas im ersten rein elektrisch angetriebenen Rennwagen von Volkswagen in 43,86 Sekunden einen neuen Elektro-Rekord aufgestellt. Nach der überraschenden Rekordfahrt beim legendären Pikes Peak International Hill Climb vor wenigen Wochen verbesserte Dumas beim Goodwood Hill Climb die Bestmarke für Elektro-Rennwagen aus dem Jahr 2013 um 3,48 Sekunden.

Den Allzeit-Rekord hält weiterhin Nick Heidfeld. 1999 bewältigte der ehemalige Formel-1-Pilot die lediglich 1,86 Kilometer lange Strecke mit einem McLaren-Mercedes MP4/13 aus der Formel 1 in 41,6 Sekunden.

Selbstfahrender Rennwagen

Mehr als 200.000 Besucher kamen vom 12. bis 15. Juli zum Goodwood Festival of Speed und feierten im Süden Englands den 25. Geburtstag des Events.

Neben der Rekordfahrt des elektrischen VW-Rennwagens absolvierte auch das autonome Rennauto Robocar den Hill Climb. Das Robocar verfügt über einen 135-kW-Motor, der eine Leistung von 500 PS erzeugt. Angetrieben wird die Software von einem Nvidia Drive PX2  Prozessor. Das dazugehörige Video zeigt, wie der selbstfahrende Rennwagen der Firma Roborace an seine Grenzen geht. Wie lange das Robocar für die Strecke benötigt hat, wird nicht angegeben.