Produkte 29.05.2018

Erste Demonstration von neuem USB-Standard

USB-C-Kabel, die für 10 Gbit/s zertifiziert sind, unterstützen bereits USB 3.2 © Bild: Belkin

USB 3.2 verdoppelt die mögliche Geschwindigkeit, neue Kabel sind nicht notwendig.

Der Hersteller Synopsis hat laut eigenen Angaben erstmals den neuen USB-Standard 3.2 demonstriert. Der im Juni 2017 finalisierte Standard soll die Geschwindigkeit im Vergleich zu USB 3.1 theoretisch verdoppeln.

Bis zu 20 GBit/s seien demnach möglich. Dieser Wert ist allerdings nur theoretisch. Bei der auf Video festgehaltenen Demonstration wurde eine Transferrate von 13 Gbit/s erreicht, also 1600 Megabyte pro Sekunde. Konkurrent Thunderbolt kommt in der dritten Version übrigens sogar auf 40 Gbit/s.

Youtube WPUvHeq_Sgs

Für USB 3.2 wird im Vergleich zum Vorgänger kein neues Kabel und kein neuer Anschluss benötigt.  In der Demo nutzten die Techniker einen Windows-10-Rechner als Host-System. Daran war eine Linux-Maschine angeschlossen, die sich wie ein USB-Massenspeicher verhält.

Auch wenn sich diese Geschwindigkeiten beeindruckend lesen, wird es noch einige Zeit dauern, bis sich daraus tatsächlich Vorteile ergeben. Erste Geräte, die USB 3.2 unterstützen, werden für 2019 erwartet. 

 

( futurezone ) Erstellt am 29.05.2018