Produkte
29.08.2018

Farbige E-Ink-Displays kommen, aber nicht für E-Reader

Die Firma E-Ink bringt ihr Advanced Color ePaper auf den Markt, vorerst aber nur für Poster und Plakate.

Die Massenproduktion des farbigen Advanced Color ePaper (ACeP) soll Ende des Jahres beginnen, die ersten Produkte sollen 2019 auf den Markt kommen, wie goodereader berichtet. Eingesetzt werden sollen die Displays vorerst nur für Werbung und Information in Form von Postern und Plakaten. Kunden können ACeP in zwei Größen, 32 und 13,3 Zoll, erwerben. Die 13,3-Zoll-Version kann 32.000 Farben anzeigen und hat eine Auflösung von 1600 x 2500 Pixel bei 150 PPI.

Ältere E-Ink-Produkte konnten lediglich 4600 Farben darstellen. ACeP braucht nur sehr wenig Strom und bleibt ähnlich wie bedrucktes Papier unter fast allen Lichtbedingungen gut lesbar. Das wäre auch ideal für die Anzeige von farbigen Inhalten auf E-Readern. Ein entsprechendes Produkt ist vorerst aber noch nicht in Sicht, auch weil ACeP derzeit noch relativ lange braucht, um von einem angezeigten Bild auf ein anderes zu wechseln. "Die erste Anwendung sind Plakate. Ich sage nicht, dass wir niemals in E-Readern sein werden; Wir arbeiten weiter daran, die Umschaltzeiten zu verbessern. Da E-Reader nicht unser Fokus sind, wollen wir derzeit kein Daten bekanntgeben, zu dem solche Produkte zu erwarten sind", sagt E-Ink-Präsident Johnson Lee.