Produkte
09.10.2016

Galaxy S8: Display soll ganze Front einnehmen, kein Home Button

Samsung will beim Galaxy S8 angeblich ein Display verbauen, das links, rechts oben und unten gebogen ist. Außerdem soll eine Dual-Kamera an Bord sein.

Während das Note 7 brennt, brodelt die Gerüchteküche. Wie Etnews berichtet, soll Samsung mit dem Galaxy S8 vorhaben, das Design seiner Premium-Smartphones deutlich zu überarbeiten.

Angeblich will es Samsung schaffen, dass beim S8 die komplette Front des Smartphones vom Display eingenommen wird. Auch Apple arbeitet angeblich an einem Full-Screen iPhone.

Beim S8 sollen nicht nur die linke und rechte Kante gebogen sein, wie das beim Note 7 und S7 Edge der Fall ist, sondern auch die obere und untere Kante.

Kein Home Button mehr

Den Wunschtraum eines Smartphones, das auf der Vorderseite nur noch aus Display besteht, haben viele User und Designer. Allerdings gibt es technische Hürden. Im Falle von Samsungs Galaxy-Reihe muss dazu der physische Home-Button verschwinden.

Dies ist laut Etnews tatsächlich geplant. Der Home Button könnte nur noch als virtuelle Taste am Display angezeigt werden. Allerdings befindet sich im Home Button der Fingerabdruckscanner. Hier ist nicht klar, ob Samsung es schafft, die Scan-Funktion ins Display zu integrieren oder ob der Scanner verlegt wird – etwa auf die Rückseite, wie es auch beim neuen Google Pixel der Fall ist.

Eine weitere technische Herausforderung bei Full-Screen-Designs sind die oben angebrachten Elemente, wie Frontkamera, Lichtsensor und Lautsprecher. Diese lassen sich nur schwer ins Display integrieren. Es ist fraglich, ob Samsung bereits technisch so weit ist, Löcher in seine Super-AMOLED-Displays zu schneiden, damit diese Elemente bei einem Full-Screen-Gerät untergebracht werden können.

Dual-Kameras

Laut dem Bericht von Etnews soll zudem schon die Entscheidung gefallen sein, dass Samsung eine Dual Kamera verbaut. Auch Apple setzt bei seinem iPhone 7 Plus auf eine Doppel-Kamera. Angeblich soll beim Galaxy S8 ein Sensor 16 Megapixel haben, der andere 8.

Ein Sensor würde in diesem Fall unterstützend wirken, etwa um zusätzliche Licht- und Bildinformationen zu sammeln und so die Bildqualität verbessern.

Keine Kopfhörerbuchse

Früheren Berichten zufolge wird Samsung auf einen 3,5mm-Kopfhöreranschluss beim S8 verzichten. Stattdessen könnte ein proprietärer Anschluss eingebaut werden, den Samsung auch anderen Herstellern von Android-Smartphones zur Verfügung stellen will.

Diese Spekulationen passen zumindest zum Gerücht über das vierseitig gebogene Display. Der neue, flachere Anschluss ist nötig, damit das Display weit genug nach unten gebogen werden kann. Der neue Anschluss könnte also ähnlich flach ausfallen wie der USB-C-Anschluss, aber weniger breit sein.