Produkte 07.06.2018

Geleakte Fotos sollen Samsung Galaxy Note 9 zeigen

© Bild: OnLeaks/91Mobiles

Neue Bilder sollen das Samsung Galaxy Note 9 aus allen Perspektiven zeigen. Dabei zeigen sich wenige Veränderungen.

Der für seine Leaks bekannte Twitter-Nutzer OnLeaks hat Renderbilder veröffentlicht, die das Samsung Galaxy Note 9 zeigen sollen. Dabei wird vor allem eines deutlich: Es wird sich nicht viel verändern. Lediglich das Design der Kamera auf der Rückseite wurde im Vergleich zum Galaxy S9+ angepasst. Die Dual-Kamera ist horizontal angeordnet, der Fingerabdrucksensor befindet sich direkt darunter. 

Youtube P3TSPkEU3Gk

Die Bilder sollen auf CAD-Daten von Samsung-Zulieferern basieren. Auf den Maßen basierend wurde ein 3D-Modell erstellt und gerendert. Dementsprechend könnten sowohl Farbe als auch Design deutlich davon abweichen, was Samsung schlussendlich präsentiert. Gerüchte weisen auch darauf hin, dass sich das Design noch im Wandel befindet.

Demnach soll Samsung den Marktstart verschoben haben, um die Ergonomie des Smartphones zu verbessern. Das geleakte Design wäre 8,8 Millimeter dick, etwas mehr als beim Vorgänger (8,6 Millimeter). Berichten zufolge will Samsung nun das Bildschirmglas um 0,5 Millimeter dünner gestalten, um den Vorgänger zu unterbieten.

Dem Leak zufolge soll das Smartphone 161,9 Millimeter lang und 76,3 Millimeter breit sein. Der Bildschirm misst in der Diagonale 6,3 Zoll. Zudem geht aus den Daten hervor, dass der Kopfhöreranschluss erhalten bleibt. Weitere technische Details sind vorerst nicht bekannt. Das Smartphone soll Bloomberg zufolge am 9. August bei einem Event in New York offiziell vorgestellt werden.
 

( futurezone ) Erstellt am 07.06.2018