Produkte
04.11.2018

Huawei Mate 20 Pro hat ein schwerwiegendes Problem

Huaweis neues Spitzenmodell soll eigentlich Apple und Samsung Konkurrenz machen. Aktuell fällt es jedoch vor allem durch einen groben Verarbeitungsfehler auf.

Technik ist nicht perfekt. Immer wieder werden Geräte ausgeliefert, die nervige oder gar gefährliche Mängel haben. Man erinnere sich nur an das PR-Desaster, das Samsung den explodierenden Batterien eines seiner Galaxy-Note-Modelle zu verdanken hatte.

Nun scheint es auch Huawei erwischt zu haben. Deren neuestes Spitzenmodell Huawei Mate 20 Pro hat zwar nicht mit Batterieproblemen zu kämpfen, einige User berichten jedoch von massiven Schwierigkeiten mit dem Display des Smartphones. Auf Reddit und XDA-Developers werden Problemfälle des Mate 20 Pro gesammelt.

Das Problem: Nachdem User die Helligkeit des Screens verringern, tauchen an den Rändern des Displays weiße Flecken auf. Ein Video, das ein Nutzer im Forum bereitstellte, zeigt das Problem. In unserem Testbericht des Mate 20 Pro schnitt das Gerät gut ab, Probleme wie die nun im Netz beschriebenen konnten wir nicht feststellen.

"Gluegate"

Die Problematik, die im Netz als " Gluegate" bezeichnet wird, ist jedoch nicht neu. Wie winfuture berichtet, habe es solche Schwierigkeiten bereits in früheren Smartphone-Modellen gegeben. So kämpfte das ehemalige Google-Flaggschiff, das Nexus 4, mit eben solchen Problemen. Damals lag der Fehler an falsch verklebten Display-Panels. Ob dies auch bei Huawei der Fall ist, ist nicht bekannt.

Keine Stellungnahme von Huawei

Wie viele der Geräte tatsächlich betroffen sind, ist unklar. Auch eine offizielle Stellungnahme seitens Huawei steht noch aus. User, bei denen die beschrieben Probleme auftreten, sollten sich mit dem Huawei-Support in Verbindung setzen. Im Rahmen der Garantie sollten solche Fehler eigentlich kostenfrei für den Kunden behoben werden.