© Google

Produkte
09/30/2020

Google bringt Nest Audio und geht auf Konkurrenz zu Sonos

Neben dem Sprachassistenten und der Multiroom-Funktion, liegt der Fokus bei dem smarten Lautsprecher auf einer hochwertigen Audiowiedergabe.

von Florian Christof

2016 hat Google auf der I/O seinen ersten Home-Speaker präsentiert. Der smarte Lautsprecher war hauptsächlich dafür gedacht, Sprachbefehle entgegenzunehmen und beiläufig Musik, Podcasts und News abzuspielen. Nun hat Google den Nest Audio vorgestellt.

Der Fokus bei dem neuen, smarten Google-Speaker liegt auf einer hochwertige Audiowiedergabe. Natürlich ist auch der hauseigene Sprachassistent mit von der Partie, doch mit der technischen Ausstattung des Nest Audio geht Google auf direkte Konkurrenz zu Sonos und anderen vernetzten Lautsprechersystemen.

Hochwertiger Sound

Im Vergleich zu anderen Google- beziehungsweise Nest-Lautsprechern ist der neue Speaker etwas größer geworden, was der Audioqualität zu Gute kommen könnte. "Im Inneren stecken 2 dedizierte Treiber, die für einen hochwertigen Sound sorgen", sagte Bobby Rai, Nest-Produktmanager bei einem virtuellen Pressegespräch im Vorfeld der Präsentation. Der Nest Audio sei darauf ausgelegt, einen Raum von durchschnittlicher Größe mit sattem Sound zu beschallen, so Rai.

Die beiden Treiber befeuern den 0,75 Zoll Hochtöner sowie den 3 Zoll Subwoofer. "Wir haben bei der Entwicklung besonders darauf geachtet, dass die Tiefen, die Mitten sowie hohen Töne ausbalanciert wiedergegeben werden", erklärt Rai. Mithilfe der Adaptive-Sound-Funktion erkennt der smarte Lautsprecher welche Art von Audio gerade wiedergegeben wird - Podcast, News, Musik oder Hintergrundmusik. Die Sound-Einstellungen werden dahingehen automatisch angepasst.

Schalter für mehr Privatssphäre

Der Google Assistant nimmt Sprachbefehle über insgesamt 3 Mikrofone entgegen. Der Lautsprecher ist von einem Stoff überzogen. 4 LEDs, die die Volume anzeigen, scheinen durch den Stoffüberzug durch. An der oberen Seite befinden sich 3 berührungsempfindliche Bedienelemente: lauter, leiser sowie Play/Pause. Über einen physischen Schalter kann die Verbindung mit dem Mikrofon getrennt werden.

Wie schon andere Nest- beziehungsweise Google-Speaker lassen sich auch die Nest-Audio-Lautsprecher zu einem Stereopaar zusammenschließen. Ebenso ist auch die Multiroom-Funktion verfügbar, bei der Musik über mehrere vernetzte Lautsprecher synchron abgespielt werden kann.

Preis und Verfügbarkeit

In Österreich kann der Nest Audio ab sofort vorbestellt werden. Die Auslieferung startet ab 15. Oktober 2020. Der Preis des smarten Google-Lautsprecher liegt in Österreich bei 99,99 Euro.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.