© Screenshot Downdetector

Produkte
06/18/2019

Google Calendar stundenlang offline

Google hatte am Dienstagnachmittag mit einem riesigen Ausfall seines Google Calendar zu kämpfen.

Wer am Dienstag eine Fehlermeldung beim Einloggen zum Google Calendar bekam, war nicht allein. Der Dienst fiel stundenlang aus - und das weltweit. Vor allem die USA als auch Europa waren stark betroffen. So hatten auch viele User in Österreich und Deutschland stundenlang keinerlei Zugriff auf ihre Kalenderdaten. Sie bekamen einen 404-Fehler und eine nicht gefundene Seite, wie auch die futurezone in einem kurzen Test überprüfen konnte. Teilweise wurde auch 503 als Fehler angezeigt.

Ausfälle gab es auch in Japan, Indien und Südamerika. Die Probleme dauerten bis in den Dienstagabend hinein. Während es in Europa nach 18:00 langsam besser wurde, zeigte die "Google Outage Map" auch um 18:40 noch erhebliche Fehlermeldungen praktisch in der gesamten USA und Mexico an. Der globale Twitter-Account postete auch zu diesem Zeitpunkt noch, dass das Problem bekannt sei und man an einer Lösung arbeite.

Hintergrund unbekannt

Was die Ursachen für den Großausfall waren, ist unbekannt. Zuletzt gab es Berichte, wonach Betrüger mit einer Spam-Phishing-Welle Google-Calendar-User in die Irre führten. Ob der aktuelle Ausfall damit zu tun hat, ist zum jetzigen Zeitpunkt aber Spekulation. Auch auf Twitter wurde der globale Ausfall praktisch im Sekundentakt in diversen Sprachen und mit diversen GIFs kommentiert.