Produkte
17.11.2018

Günstigeres Google Pixel 3 Lite mit Kopfhöreranschluss geleaked

Geht es nach aktuellen Leaks, könnte Google noch eine Mittelklasse-Variante seines Pixels auf den Markt bringen.

Google scheint vor Leaks einfach nicht sicher zu sein. Bereits vor der Präsentation des aktuellen Pixel 3 und der größeren Version Pixel 3 XL ist so ziemlich jedes Detail der Geräte durchgesickert. Nach der offiziellen Präsentation und Veröffentlichung wird nun bereits über das nächste Gerät gemunkelt. Der russische Tech-Blog Rozetked behauptet, die ersten Fotos eines kommenden Mittelklasse-Pixels präsentieren zu können, wie The Verge berichtet. Der Blog hat auch bereits im Vorfeld der Veröffentlichung des regulären Pixels korrekte Informationen geliefert.

Google Pixel 3 Lite

1/8

Die Rückseite sieht der bereits präsentierten Pixel-Serie sehr ähnlich, auffällig ist aber, dass anstelle des Google-Logos auf der Rückseite ein „C“ zu sehen ist. Die Vorderseite kommt ohne Notch – genauso wie das kleinere Pixel 3. Obwohl die Lite Version günstiger verkauft werden soll, als das reguläre Pixel, hat es seinem großen Schwestermodell sogar etwas voraus, nämlich eine klassische Kopfhörerbuchse.

Laut Rozetked soll das Handy eine Diagonale von 5,56 Zoll bei einer Auflösung von 2220 x 1080 haben. Im Unterschied zu den Spitzenmodellen setzt Google hier angeblich auf ein IPS-LC-Display anstatt P-OLED. Auch beim Prozessor muss man Einbußen hinnehmen, so kommt ein Snapdragon 670 statt 845 zum Einsatz. Außerdem soll eine Hauptkamera mit zwölf Megapixel sowie eine Front-Kamera mit acht zum Einsatz kommen. Es ist allerdings davon auszugehen, dass man auch hier Abstriche im Vergleich zur Premium-Version hinnehmen muss. 

Wie viel das Pixel 3 Lite kosten soll, ist bislang unbekannt. Für das reguläre Pixel muss man 845 Euro hinlegen, die Lite-Variante könnte geschätzt demnach für 400 oder 500 Euro auf den Markt kommen.

Wahrheitsgehalt ungewiss

Auch wenn es bereits seit längerem Gerüchte um ein günstiges Pixel 3 gibt, sollte man den Leak mit Vorsicht genießen. Gerade bei einem Mittelklasse-Modell den Kopfhöreranschluss zu integrieren, erscheint seltsam. Wie The Verge anmerkt, sagte Google-Hardware-Chef Rick Osterloh im März 2017 außerdem noch „Pixel bleibt Premium“. 

Dafür, dass die Gerüchte stimmen, spricht allerdings wieder ein Hinweis in Googles aktuellem ARCore-Release. So taucht dort ein mysteriöses Gerät mit dem Namen „Sargo“ auf, der angebliche Codename des Mittelklasse-Pixels.