Produkte
20.02.2018

Hacker macht aus Nintendo Switch ein Linux-Tablet

Ein Video zeigt die Konsole mit einer voll funktionstüchtigen Linux-Distribution inklusive Touchscreen-Unterstützung und Web-Browser.

Vor einigen Wochen zeigte der Hacker fail0verflow ein Bild, das Nintendos Switch beim Booten von Linux zeigt. Möglich wird das durch das Ausnutzen einer Schwachstelle des Nvidia-Tegra-Chips der Konsole. Nun hat fail0verflow ein neues Video präsentiert, das eine Linuxdistribution voll funktionsfähig auf dem Gerät zeigt. Zu sehen ist voller Touchscreen-Support, ein Web-Browser sowie eine GPU-Demo-App. 

Laut fail0verflow sei der Bug, durch den die Installation möglich wird, mit der aktuellen Switch-Hardware nicht behebbar. Ein Modchip sei demnach ebenfalls nicht notwendig. Wie genau die Sicherheitsmaßnahmen von dem Hacker umgangen werden konnten, ist aktuell aber noch unbekannt.