© AP/Andy Wong

Produkte
06/11/2019

Huawei wirbt um Entwickler für eigenen App-Store

Huawei kontaktiert Macher populärer Apps in Googles Play Store, um sie für den eigenen App Market anzuwerben.

Der chinesische Kommunikationsausrüster Huawei schreibt Entwickler von erfolgreichen Apps aus dem Google Play Store an, um sie für seinen eigenen Marktplatz App Market auf seine Seite zu ziehen, wie XDA-Developers berichtet. Das Unternehmen verspricht dabei "volle Unterstützung". Was damit gemeint ist, ist unklar.

Der Grund für die diesen Schritt: Der US-Boykott, der Handelsbeziehungen zwischen Huawei und US-Unternehmen verbietet. Das verhindert unter anderem auch eine weitere Zusammenarbeit mit Google, von dem man das Mobil-Betriebssystem Android bezieht. Huawei darf nach Auslaufen einer Schonfrist Mitte August keine neuen Android-Smartphones mit Google-Diensten mehr auf den Markt bringen. Das betrifft auch den Play Store, der nach wie vor die wichtigste Anlaufstelle für Android-Apps darstellt.

Eigenes Betriebssystem

Huawei arbeitet derzeit an einem eigenen Betriebssystem – vermutlich ein Android-Fork ohne Google-Apps – das jedoch Android-Apps unterstützen soll. Um für Nutzer attraktiv zu bleiben, muss das chinesische Unternehmen sicherstellen, dass sich viele erfolgreiche Apps aus dem Google Play Store im eigenen App Store wiederfinden.

Der chinesische Handy-Hersteller wendet sich per E-Mail an zahlreiche Entwickler und rühmt sich mit attraktiven Absatzzahlen: rund 350 Millionen Smartphones wurden verkauft – die Hälfte in westlichen Absatzmärkten. Huaweis Alternative "App Gallery" mit insgesamt 270 Millionen Nutzern ist auf jedem Huawei-Handy vorinstalliert. Die eigene Entwicklergemeinschaft soll dem Anbieter zufolge mehr als 560.000 Mitglieder zählen. Wie viele davon jedoch aktiv sind, ist nicht bekannt.