Mehr als 8.000 Sirenen wurden getestet

Mehr als 8.000 Sirenen wurden getestet

© APA - Austria Presse Agentur

Produkte
10/05/2019

In Österreich heulten am Samstag über 8000 Sirenen

Zwischen 12 Uhr und 12 Uhr 45 wurde es am Samstag in ganz Österreich laut. Auch Push-Nachrichten wurden versendet.

Am Samstag Mittag ertönten in ganz Österreich die Sirenen. Anlass war der alljährliche Zivilschutz-Probealarm, bei dem die über 8200 Sirenen des Landes auf ihre Funktionstüchtigkeit überprüft werden. Zwischen 12 und 12.45 Uhr wurden heute vier Signale ausgestrahlt: „Sirenenprobe“ (15 Sekunden), „Warnung“ (3 Minuten gleichbleibender Dauerton), „Alarm“ (1 Minute auf- und abschwellender Heulton) und „Entwarnung“ (1 Minute gleichbleibender Dauerton).

Allein in Wien wurden 180 Sirenen getestet. Laut Auskunft der Stadt Wien sollen alle funktioniert haben.

Apps mit Push-Warnung

Neben der Sirenenprobe, die neben der technischen Überprüfung auch die Bevölkerung mit den Signalen und deren Bedeutung vertraut machen soll, wurde einmal mehr das App-basierte Warnsystem KATWARN getestet. Dieses steht der Bevölkerung als App sowie als SMS- und E-Mail-Dienst zur Verfügung und kann die Bevölkerung im Ernstfall warnen. Die Stadt Wien bietet in ihrer "Stadt Wien live"-App ebenfalls eine Zivilschutz-Funktion an, die für Push-Benachrichtigungen abonniert werden kann.