iPhone 12 Pro

iPhone 12 Pro

© via REUTERS / APPLE INC

Produkte
10/21/2020

Erste iPhone 12 Tests: Akkulaufzeit enttäuscht

US-Journalisten haben ihre Testberichte für das iPhone 12 veröffentlicht. Das sagen sie zu Apples neuem Smartphone.

In den USA konnten einige Medien das reguläre iPhone 12 und iPhone 12 Pro testen. Jetzt sind die ersten Berichte online.

Engadget ist enttäuscht von der Akkulaufzeit. Beim iPhone 12 und 12 Pro könne man mit 11 bis 12 Stunden rechnen. Dies sei wie beim iPhone 11 Pro aus dem Vorjahr. Allerdings war die Laufzeit des normalen iPhone 11 länger, das noch dazu günstiger war. Wer viel Wert auf Akkulaufzeit legt, sollte laut Engadget auf Testberichte des iPhone 12 Pro Max warten.

Mashable kritisiert ebenfalls den Akku des iPhone 12 Pro. Apple verspreche, dass der den ganzen Tag halte. Fotografiert man aber zwischendurch, sei nach weniger als 8 Stunden der Akku leer.

Gute Kamera

Alle Tester sagen, dass die Kameras von iPhone 12 und 12 Pro merkbar besser sind, als von den Vorjahres-iPhones. Besonders bei wenig Licht sollen sie bessere Resultate liefern.

CNET ist begeistert davon, wie gut der Nachtmodus der Kamera funktioniert, auch bei Selfies. Die Zoom-Kamera des iPhone 12 Pro wird als großer Fortschritt zum digitalen Zoom des iPhone 12 gesehen. Es gäbe aber andere Smartphones, mit besseren Resultaten bei Fotos mit dem Zoom-Objektiv.

Wall Street Journal hebt diesen Unterschied ebenfalls hervor. Zwar würden beide iPhone-12-Modelle sehr gute Resultate mit der normalen Kamera abliefern, die zusätzliche Flexibilität des Zoom-Objektivs mache das iPhone 12 Pro aber zum besseren Handy für Fotobegeisterte.

Wenig LIDAR-Liebe

Als eine der großen Neuerungen bewirbt Apple das Laser-Radar LIDAR beim iPhone 12 Pro. Die Tester konnten diese Begeisterung nicht teilen.

Laut The Verge müsse man schon extrem viel Leidenschaft für Augmented-Reality-Spielereien oder Nacht-Porträtfotos haben, um das LIDAR sinnvoll zu nutzen. Es fühle sich so an als hätte Apple das LIDAR einfach mal eingebaut und die App-Entwickler sollen sich jetzt Gedanken darüber machen, wie man es sinnvoll nutzen kann.

iPhone 11 genügt

Laut Wired zahlt sich der Wechsel auf das iPhone 12 nicht aus, wenn man bereits ein iPhone 11 oder 11 Pro besitzt. Der beste Grund für ein neues iPhone sei, wenn einem die Fotoqualität des alten Geräts nicht mehr reicht. Wer glaube, dass 5G sein Leben verändern wird, solle keinesfalls auf das iPhone 12 wechseln.

Auf die Frage, ob das iPhone 12 Pro den Aufpreis zum iPhone 12 wert ist, schlussfolgert The Verge scherzhaft: Ja, weil es glänzt. Abgesehen davon, dass es etwas besser aussieht, sei eigentlich nur die Zoom-Kamera ein Argument für das iPhone 12 Pro. Auch hier wird empfohlen, auf Testberichte des teureren iPhone 12 Pro Max zu warten, bevor man seine Kaufentscheidung trifft.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.