FILE PHOTO: IPhones are displayed at the upcoming Apple Marina Bay Sands store in Singapore

© REUTERS / EDGAR SU

Produkte

Apple-Geräte lassen sich nun auch mieten

Der Kauf eines Apple-Geräts will gut überlegt sein. Preislich muss man einiges auf den Tisch legen, gleichzeitig weiß man nie so genau, ob die nächste Generation des iPhones, iPads oder Macs eine Neuerung bringen wird, die man nicht missen möchte. In Österreich kann man dieses Problem nun mit einem monatlichen Abo umgehen, mit dem man auch relativ einfach auf neuere Geräte umsteigen kann. In Deutschland gab es diese Option schon länger.

McShark startet mit iPhone-Abo

Für das neue Abo-Modell kooperiert McShark mit dem Wiener Start-up Credi2. Für iPhone und Apple Watch werden als Mietzeitraum 24 Monate angeboten. Für iPad und Mac beträgt die Laufzeit drei Jahre. Ein vorzeitiges Upgrade ist gegen Einmalzahlung nach der Hälfte der Laufzeit möglich. Wer das Gerät nach Ende der Laufzeit kaufen will, kann dies ebenso tun wie das Abo einfach zu beenden und das Gerät zurückschicken. McShark zufolge werden Altgeräte einem zertifizierten Kreislauf zugeführt.

Als ein großer Vorteil des Modells gilt, dass keine hohen Anschaffungskosten zum Beginn anfallen. Gibt man das Gerät nach Ablauf der Mietdauer zurück, hat man zumindest weniger als bei einer Neuanschaffung ausgegeben. Verlängert man das Abo, bekommt man einfach wieder das aktuellste Gerät zugeschickt. Die Monatsraten sind laut McShark günstig, da der hohe Restwert der Geräte nach Ablauf der Mietzeit bereits abgezogen ist.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare