Produkte
19.09.2018

iPhone Xs: Das sagen die ersten Tester

Lohnt sich ein Kauf der neuen Apple-Smartphones oder nicht? Erste Tests loben die Handys zum Teil, kritisieren manches aber auch.

Nachdem Apple vergangene Woche eine neue iPhone-Generation vorgestellt hat, war schnell klar, dass sich die Neuerungen bei den Geräten in Grenzen halten. 2018 wird als „S-Jahr“ in die iPhone-Geschichte eingehen, also im Zeichen von kleineren Detailverbesserungen anstatt von großen Veränderungen stehen. Erste US-Medien haben nun ihre Reviews vom Xs und Xs Max veröffentlicht.

Kamera und Design

Die ersten Tester zeigen sich dennoch mit den Geräten zufrieden. Insbesondere das Design des Xs Max wird gelobt. Demnach fühlt sich die größere Variante des neuen iPhones deutlich kompakter und leichter an als die früheren Plus-Modelle. Auch das große Display erntet viel Lob, gerade beim Betrachten von Videos oder beim Spielen kann das Xs Max überzeugen.

Positiv am Xs Max hervorgehoben wird außerdem, dass die rückseitige Kamera nicht mehr ganz so stark auf der Rückseite hervorsteht. Gelobt werden auch die Lautsprecher, die lauter und klarer als die früheren Modelle sein sollen.

Gelobt wird vor allem die Kamera, wie etwa in der Review von TechCrunch, unter anderem für die verbesserte HDR-Funktion. Schnelle Schnappschüsse unter suboptimalen Lichtverhältnissen würden nun viel eher gelingen, als es mit früheren Modellen der Fall war. Mashable hebt zudem den verbesserten Porträt-Modus hervor, der sich deutlich von den Vorgängermodellen abheben kann.

Nicht viel schneller

Bei der Leistung sollen sich die neuen Geräte vom Vorgänger kaum abheben. Apple selbst berichtet von 15 Prozent Geschwindigkeitszuwachs, merkbar sei dieser laut The Verge aber kaum.

Keinen Schnitzer hat sich Apple bei der Akkulaufzeit erlaubt. So sollen die neuen Geräte mindestens genausolang wie die Vorgängermodelle durchhalten. Vereinzelt wird auch berichtet, dass das Xs Max eine Spur mehr Puste hat.

Face ID

Die Gesichtserkennung Face ID soll sich im Vergleich zum Vorgänger ebenfalls kaum verändert haben, was einige der Tester enttäuscht zurücklässt.

Auch funktioniert sie immer noch nicht, wenn man das Handy horizontal hält. Dieser Umstand könnte noch relevant werden, falls Apple demnächst die erwarteten iPad-Pro-Modelle mit FaceID vorstellen wird.

Insgesamt würden die neuen iPhones zwar ein gutes Gesamtpaket bieten, ein Upgrade vom Vorjahresmodell wird von den ersten Testern allerdings nicht empfohlen. Besonders aufgrund von Apples Preispolitik bietet es sich an, zu warten. Falls man noch ein älteres iPhone-Modell nutzt und von der Preisgestaltung nicht abgeschreckt ist, könne man aber durchaus zuschlagen.