© Microsoft

Produkte

Kein Abo-Zwang: Microsoft bringt Office 2021

Noch heuer sollen 2 neue Office-Pakete erscheinen, für die nicht - wie bei der Cloud-basierten Versionen Office 365 - Abo-Gebühren bezahlt werden müssen. Das kündigte Microsoft am Donnerstag an. Office 2021 für Privatkunden und Office LTSC für Firmenkunden sollen sowohl für Windows als auch für das Apple-Betriebssystem MacOS erhältlich sein.

Genaue Details zu den Features der Software-Pakete, die unter anderem Word, Excel und PowerPoint enthalten, nannte Microsoft noch nicht. Die Version für Firmenkunden soll aber über einen Dark Mode verfügen. Auch bei der Barrierefreiheit soll es laut dem Konzern Verbesserungen geben.

Office im Dark Mode

In den vergangenen Jahren seien zwar viele Kunden in die Cloud gewechselt, es gebe aber auch noch bestimmte Szenarien, in denen Kunden diesen Schritt nicht gehen wollten, wird Microsoft-365-Leiter Jared Spataro von The Verge zitiert. Mit den Software-Paketen wolle man auch diese Kunden erreichen. Zuvor gab es Gerüchte, dass Microsoft die klassischen Office-Pakete einstellen werde und nur noch Office 365 anbieten werde.

Zuletzt brachte Microsoft 2019 eine Office-Version für Einmal-Zahler auf den Markt. Für Privatkunden und kleine Unternehmen soll sich mit der 2021-Variante am Preis wenig ändern. Für Business-Kunden gibt es einen Aufschlag von 10 Prozent. Statt wie bisher 7 Jahre werden die Software-Pakete künftig nur noch 5 Jahre lang unterstützt.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare

Liebe Community! Unsere Developer arbeiten derzeit fleißig daran ein neues Kommentarsystem für euch zu entwickeln! Bald könnt ihr dann auch über diesem Wege mit uns in Kontakt treten und wir freuen uns schon auf viele interessante Kommentare!