KFC

© APA/AFP/GETTY IMAGES/JUSTIN SULLIVAN

Produkte
07/20/2020

KFC bringt Chicken Nuggets aus dem 3D-Drucker

Die Umwelt soll von einer Herstellung von künstlichem Fleisch aus dem Bioprinter profitieren.

KFC will gemeinsam mit dem russischen Forschungslabor 3D Bioprinting Solutions Chicken Nuggets aus dem 3D-Drucker herstellen. Das „Fleisch der Zukunft“, wie das Unternehmen es nennt, soll dem Original-Hühnchen geschmacklich sehr ähnlich sein. Und: Das künstlich hergestellte Fleisch schont auch die Umwelt. Der Energiekonsum soll laut der Kette um über die Hälfte und Treibhausemissionen um das 25-Fache reduziert werden.

Das russische Partnerunternehmen will für das Produkt Hühner-Zellen und pflanzliche Inhaltsstoffe verwenden, um sowohl Geschmack als auch Textur von Hühnerfleisch nachahmen zu können. Per Bioprinter sei es auch möglich, alle Spurenelemente in das gedruckte Gericht zu bringen, ohne aber Zusatzstoffe miteinzubeziehen, die normalerweise in der Landwirtschaft genutzt werden.

Umweltfreundlicher

Mit dieser Methode wird keinem Tier Schaden zugefügt. Vegetarisch sind die Nuggets aufgrund der Nutzung von Hühner-Zellen aber nicht, Alternativen sollen künftig jedoch ebenfalls angeboten werden, wie The Verge berichtet. Auf den Tellern werden die Test-Nuggets vorerst im Herbst in Moskau landen.

Der Boom für 3D-gedrucktes Fleisch hat mit Produkten der Unternehmen Beyond Meat und Impossible Foods begonnen. Im Gegensatz zu KFC stellen diese Fleisch zu 100 Prozent pflanzlich her.