US-LATEST-CONSUMER-TECHNOLOGY-PRODUCTS-ON-DISPLAY-AT-ANNUAL-CES-

© APA/AFP/GETTY IMAGES/David Becker / David Becker

Produkte
01/08/2020

Jetzt gibt es auch Schweinefleisch ohne Schwein

Bis 2035 verfolgt Impossible Foods das Ziel, sämtliche Fleischsorten zu imitieren.

Nachdem der Nahrungsmittelproduzent Impossible Foods vor zwei Jahren sein Rindfleisch-Imitat auf der CES vorgestellt hatte, folgt jetzt pflanzliches Schweinefleisch. Impossible Pork sieht wie echtes Schweinehackfleisch aus, enthält die gleichen Nährstoffe und verhält sich auch in der Verarbeitung wie echtes. Für die Herstellung werden aber rein pflanzliche Rohstoffe verwendet. 

Rund 40 Prozent 

Auf der diesjährigen CES erklärte Firmengründer Pat Brown, dass Schweinefleisch 39 Prozent des weltweiten Fleischbedarfs abdeckt – dessen besonderen Liebhaber befinden sich in Europa und Asien. Andere Kulturen verzichten unter anderem aus religiösen Gründen auf Schwein beziehungsweise Fleisch generell.

Impossible Foods will seine Produkte daher auch halal oder koscher herstellen bzw. zertifizieren lassen. Brown will damit den Menschen mehrere Geschmacksrichtungen ermöglichen, die ihnen bislang unbekannt waren.

Umweltschutz

Mit seinem Unternehmen möchte er aber auch die Umwelt schützen, denn durch seine pflanzliche Herstellung hilft er unter anderem, Treibhausgase einzusparen. Der Mensch profitiere auch: Dem künstlichen Fleisch würden demnach keine Antibiotika, Gluten oder Hormone beigefügt, wie BBC berichtet.

Bis 2035 will Impossible Food alle Fleischarten pflanzlich imitieren. In der EU sind die Produkte der Marke allerdings noch nicht zu kaufen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.