© Samsung

Produkte
12/10/2018

Loch statt Notch: Samsung stellt sein erstes Handy mit Endlos-Display vor

Mit dem Galaxy A8s hat Samsung sein erstes Smartphone, das auf die Infinity-O-Technologie setzt, offiziell präsentiert.

Der Notch soll im kommenden Jahr endgültig verabschiedet werden, wie zahlreiche Leaks, Konzepte und mittlerweile auch zwei neue Smartphones zeigen. Samsung hat mit dem Galaxy A8s nun sein erstes Smartphone vorgestellt, bei dem das so genannte Infinity-O-Display zum Einsatz kommt.

Hauptmerkmal ist die Selfie-Kamera, die sich in einem kleinen Loch unterhalb des Bildschirms befindet. Auf diese Weise kann der Handyhersteller die unbeliebte Einkerbung am Screen umgehen.

Wo sich die Sensoren für die Helligkeit befinden, war zunächst nicht ganz klar. Möglich wäre, dass die Helligkeit über die Frontkamera gemessen wird oder dass die entsprechenden Sensoren tatsächlich unterhalb des Display-Panels integriert sind.

Technische Daten

Der Full-HD-Bildschirm misst 6,4 Zoll. Der Fingerprintsensor ist auf der Rückseite angebracht ebenso wie drei Kameralinsen. Diese lösen mit 24, 5 und 10 Megapixeln auf.  Die Frontkamera löst mit 24 Megapixel auf. Das Samsung Galaxy A8s wird von einem Qualcomm Snapdragon 710 und sechs beziehungsweise acht GB RAM angetrieben und verfügt über 128 GB Speicherplatz.

In China wird Samsung demnächst mit dem Verkauf des Galaxy A8s beginnen. Ob es auch auf anderen Märkten zu haben sein wird, ist unklar.

Auch Huawei-Tochter Honor stellt Handy mit Selfie-Loch vor

Einige Stunden vor der offiziellen Samsung-Präsentation hat auch die Huawei-Tochter Honor sein erstes Smartphones vorgestellt, das über ein Selfie-Loch im Display verfügt. Das Honor View 20 ist zudem das erste Smartphone, das über den Sony IMX586 CMOS-Sensor verfügt.