Produkte
30.01.2019

Louis Vuitton bringt neue Version seiner 3000-Euro-Smartwatch

Die Nobel-Marke Louis Vuitton verpasst seiner Smartwatch ein Technik-Update.

Die Tambour Horizon von Louis Vuitton ist eine der teuersten Smartwatches der Welt. Das bisherige Modell kostete bis zu 3000 Euro. Jetzt bekommt die Uhr ein Hardware-Upgrade.

Die Tambour Horizon 2019 bekommt einen Snapdragon Wear 3100 Prozessor, hat 1 GB RAM und 8 GB Flash-Speicher. Die Akkulaufzeit beträgt allerdings mit einem 300 mAh großem Akku trotz allem nur einen Tag. Lediglich der Modus, in dem nur die Uhrzeit angezeigt wird, hält bis zu fünf Tage.

Details

Die aktualisierte Smartwatch hat auf der Vorderseite Saphirglas und ein 1,2 Zoll großes AMOLED-Display mit einer Auflösung von 390 mal 390 Pixeln. Das Gehäuse besteht aus weißen Keramik-Materalien, poliertem Edelstahl, oder mattschwarzem PVD.

Für die Uhr wurden von Louis Vuitton eigens neue Ziffernblätter gestaltet. Beworben wird zudem die App „My Travel“, mit dem Reiseinformationen wie Flüge oder Hotels direkt am Ziffernblatt dargestellt werden können. Wie viel das neue Modell kosten wird, ist derzeit noch nicht bekannt.