© ap, Paul Connors

Produkte

Microsoft bietet verlängerten Windows-7-Support gegen Bezahlung

Microsoft trägt das Betriebssystem Windows 7 allmählich zu Grabe. In einem Blogpost mit dem Titel „Wir helfen Usern, auf einen modernen Desktop umzusteigen“ wird verlautbart, dass Unternehmen und Institutionen ab dem Jahr 2020 bis zum Jahr 2023 weiterhin Support für Windows 7 erhalten – allerdings nur gegen Bezahlung.

Zudem verkündet Microsoft, dass der Preis für den Support von Windows 7-Rechnern jedes Jahr steigen wird. Somit wird die Nutzung eines alten Betriebssystems immer teurer. Das Angebot richtet sich an User von Windows 7 Professional und Windows 7 Enterprise.

Der unbezahlte Support endet am 14.1.2020, Windows 7 wurde im Jahr 2009 veröffentlicht. Der Gratis-Support läuft demnach kürzer als für das im Jahr 2001 veröffentlichte Windows XP, welches bis zum Jahr 2014 kostenlosen Support von Microsoft bekam, wie engadget berichtet.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare

Liebe Community! Unsere Developer arbeiten derzeit fleißig daran ein neues Kommentarsystem für euch zu entwickeln! Bald könnt ihr dann auch über diesem Wege mit uns in Kontakt treten und wir freuen uns schon auf viele interessante Kommentare!