Das Damengambit

© COURTESY OF NETFLIX / COURTESY OF NETFLIX

Produkte

Netflix erhöht die Preise für Bestandskunden

Netflix hat schon im Jänner die Preise für Neukunden angehoben. Jetzt müssen auch bestehende Kunden mehr zahlen. Stichtag ist der 19. April.

Wie Golem.de berichtet, bekommen Nutzer im deutschsprachigem Raum E-Mails von Netflix, die auf die Preiserhöhung hinweisen. Wenn die Netflix-App geöffnet wird, muss der Preiserhöhung zugestimmt werden, die ab 19. April 2021 gilt. Alternativ kann das Abo gewechselt werden. Macht man beides nicht, kann der Streaming-Dienst nicht genutzt werden.

Das Netflix-Abo „Basis“ kostet nach wie vor 7,99 Euro pro Monat. Dass Abo „Standard“ kostet jetzt 12,99 statt 11,99 Euro. Der Preis für das Abo „Premium“ ist von 15,99 Euro auf 17,99 Euro angehoben worden. Nur in diesem Abo können Inhalte mit der Auflösung 4K angesehen werden.

Preiserhöhung alle 2 Jahre

Netflix hat bisher alle 2 Jahre die Preise in Europa erhöht. Zu Beginn hat das Standard-Abo noch 8,99 Euro gekostet, das Premium-Abo 11,99 Euro. Das Basis-Abo hat auch vor 6 Jahren schon 7,99 Euro gekostet.

Netflix rechtfertigt die Preiserhöhungen mit den Kosten für die steigende Anzahl an Eigenproduktionen und der stetig anwachsenden Menge an Content, der den Kunden zur Verfügung steht.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare