Produkte
07.09.2018

Neuer Tor Browser 8 macht anonymes Surfen bequemer

Der Browser für .onion-Seiten soll unter anderem für neue Nutzer zugänglicher werden.

Der auf dem Tor-Netzwerk basierende Tor Browser ist in der Version 8 erschienen. Das berichten die Entwickler im offiziellen Blog. Die neue Version ist demnach die erste, die auf der ESR-Version von Firefox 60 basiert. Dieser Extended Support Release ist eine offizielle Version des Browsers, die eigentlich für Firmen oder Universitäten gedacht ist und im großen Stil verwaltet werden kann.

Der neue Tor Browser kommt mit einer Vielzahl an Verbesserungen, die unter anderem Einsteigern einen besseren Start ermöglichen sollen. So kommt die Software mit einer neuen Landing-Page, auf der umfangreich erklärt wird, wie .onion funktioniert und wie man es nutzt. Auch detailliertere Infos zur Privatsphäre wurden eingebaut. Außerdem wurden mehr Sprachen integriert.

„In der Regel ist die Verwendung von Tor wie das Nutzen eines normalen Browsers, aber es gibt einige Unterschiede bei der Nutzung und coole Dinge, die den Usern bewusst sein sollen“, so die Macher im Blog.

Bug auf Macs

Ganz problemlos verlief der Start des neuen Tor Browsers allerdings nicht. So kommt es unter älteren Mac-Versionen (MacOS 10.9.x) zu Abstürzen. Der Fehler soll in 8.0.1. behoben sein.