Produkte
04.07.2018

Neues „iPhone 11“ taucht in Benchmark-Tests auf

Laut den Benchmarks könnte es sich dabei um ein bisher unveröffentlichtes iPhone mit einem A12-Prozessor handeln.

Die Plattform iGeneration hat einen Benchmark-Test für ein „iPhone11,2“ entdeckt. Der Test wurde mit der App Geekbench 4 gemacht. Laut den Gerätedaten, die die App sammelt, hat dieses iPhone einen A12-Prozessor mit sechs Kernen und 4 GB RAM. Zum Vergleich: Das iPhone X hat einen A11-Prozessor und 3 GB RAM.

Da heuer angeblich drei neue iPhone-Modelle angekündigt werden sollen, ist unklar, um welches Gerät es sich hier handeln könnte. Aufgrund der Daten wird vermutet, dass es der Nachfolger des iPhone X oder iPhone 8+ ist. Es wird auch über ein iPhone X+ spekuliert, das ein 6,5 Zoll großes Display haben könnte.

Benchmarks gelten üblicherweise als eher zuverlässige Informationsquellen für Leaks, Einträge können aber trotzdem gefälscht sein. Auch wenn der Eintrag für das „iPhone11,2“ echt sein sollte, heißt das nicht, dass es in dieser Form veröffentlicht wird. So tauchte etwa vor Apples Messe WWDC ein Benchmark für ein „MacBookPro14,3“ auf, angekündigt wurde das Gerät bis jetzt aber noch nicht. Es wird vermutet, dass es sich dabei um einen internen Hardware-Test bei Apple handelte.