FILE PHOTO: IIHS technician Floyd demonstrates front crash prevention test on Tesla Model 3 at IIHS-HLDI Vehicle Research Center in Ruckersville, Virginia

© REUTERS / Amanda Voisard

Produkte
10/15/2019

Neuronales Netzwerk soll Tesla-Scheibenwischer weniger nervig machen

Mit dem neuronalen Netzwerk "Deep Rain" soll der automatische Tesla-Scheibenwischer akkkurater werden.

Nachdem sich zahlreiche Tesla-Fahrer über die automatischen Scheibenwischer beschwert haben, hat Elon Musk nun angekündigt, sie künftig durch ein neuronales Netzwerk namens „Deep Rain“ zu verbessern.

Bislang hat sich die Geschwindigkeit der Scheibenwischer der Intensität des Regens oder des Schneefalls angepasst. Allerdings hat Tesla dafür keinen Regensensor verwendet, wie es andere Autohersteller in der Regel tun, sondern die Kameras für den Autopiloten. Vielen Tesla-Fahrern zufolge ist dieses System allerdings nicht so akkurat wie bei den üblichen Sensoren.

Deep Learning für Regen

Musk offenbart mit einem Augenzwinkern, dass es offenbar doch Deep Learning braucht, um zu wissen, wann und wie schnell sich die Scheibenwischer bewegen sollen. Daher auch der Name "Deep Rain".

Ihm zufolge soll das neuronale Netz auch auswerten, wie der Regen oder der Schnee die Fahrbedingungen beeinflussen. Zusätzlich soll es die Geschwindigkeit des Autos anpassen, wenn es über den Autopiloten gesteuert wird. Für das Update wird der neue Hardware 3.0 Computer nicht benötigt.

Wann genau es verfügbar sein wird, ist nicht bekannt – laut Musk „bald“. Zur neuen Software plant Tesla zudem eine Erneuerung der Hardware, wie Electrek berichtet.