Produkte
06.11.2018

Nikola zeigt Wasserstoff-Truck für Europa

Der Tre ist ein 1000-PS-Lkw, der für die Bedürfnisse von europäischen Ländern entwickelt wurde.

Tesla ist nicht das einzige US-Unternehmen, das zukünftig umweltschonende Trucks anbieten will. Das Konkurrenzunternehmen Nikola möchte ab 2022 seine Modelle Nikola One und Nikola Two auf die US-Straßen bringen. Jetzt wurde ein eigenes Modell für Europa angekündigt.

Der Truck heißt Nikola Tre. Tre ist norwegisch für Drei. Mit dem Namen spielt Nikola also auf sein bisheriges Namensschema und auch auf das europäische Land an, das als Vorzeigebeispiel für Elektromobilität dient. Die Entwicklung eines Modells für Europa ist laut Nikola notwendig, um die Standards und Anforderungen der europäischen Länder zu erfüllen.

Nikola Tre

1/3

Der Lkw nutzt 800-Volt-Batterien. Im Gegensatz zum Tesla Semi wird der Tre nicht rein elektrisch betrieben, sondern mit Wasserstoff betankt. Eine Brennstoffzelle wandelt Wasserstoffgas in Elektrizität um. Als Nebenprodukt entsteht nur Wasser, das in einem Tank aufgefangen werden kann.

Der Tre soll als 6x4- und 6x2-Konfiguration angeboten werden, mit Modellvarianten zwischen 500 und 1000 PS. Je nach Ausstattung wird die Reichweite zwischen 500 und 1200 Kilometer betragen. Der Tre soll nahezu alle Systeme redundant haben, wie Bremsen, Batterien, Steuerung und Brennstoffzelle. Dadurch soll er für Stufe 5 Automation bereit sein. Das ist die höchste Stufe für autonomes Fahren, bei der das Fahrzeug komplett ohne menschlichen Fahrer auskommt. Mit welchen Fahrassistenzsystemen der Tre aber tatsächlich ausgeliefert ist, ist noch nicht bekannt.

Der Tre wird voraussichtlich 2020 getestet werden. Mit dem Start der Produktion wird im Jahr 2022 oder 2023 gerechnet.