© reuters

Produkte
11/16/2014

Nokia-Smartphones könnten 2016 Rückkehr feiern

Bis Ende 2015 darf Microsoft noch Smartphones mit der Marke Nokia bauen, dann will der finnische Konzern die Rechte an andere Hersteller vergeben.

Microsoft hat mit der Übernahme von Nokias Smartphone-Sparte auch die Markenrechte an „Nokia“ erworben - zumindest für einen kurzen Zeitraum. Nun, nachdem Microsoft die Marke „Nokia“ aufgegeben hat, denkt der finnische Konzern über die Zukunft nach. „Wir beschäftigen uns mit keiner direkten Rückkehr auf den Consumer-Markt“, so Nokia-CEO Rajeev Suri. Die Marke „Nokia“ werde aber dank Lizenz-Deals mit anderen Herstellern langfristig auf den Markt zurückkehren.

Zehn Jahre für Nokia-Handys

Mehr Einblick wollte er nicht geben, die Marke sei aber weiterhin einflussreich und viele Unternehmen hätten Interesse an ihr. „Wir werden diesen Angeboten nachgehen, auf eine überlegte und bedachte Art und Weise“, so Suri. Mit dem Verkauf der Geräte-Sparte an Microsoft gab Nokia neben den Produktionsstätten auch teilweise die Nutzungsrechte an der Marke ab.

APNokia Inc.s new Nokia N93i, a compact and stylish digital camcorder and multimedia computer in one is displayed at the 2007 International Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas, Wednesday, Jan. 10, 2007. (AP Photo/Damian Dovarganes)

Nokia Geschichte Werdegang Finnland Mobiltelefon History Galeriebild.

Nokia Geschichte Werdegang Finnland Mobiltelefon History Galeriebild.

Nokia Geschichte Werdegang Finnland Mobiltelefon History Galeriebild.

Nokia Geschichte Werdegang Finnland Mobiltelefon History Galeriebild.

Nokia Geschichte Werdegang Finnland Mobiltelefon History Galeriebild.

Nokia Geschichte Werdegang Finnland Mobiltelefon History Galeriebild.

Nokia Geschichte Werdegang Finnland Mobiltelefon History Galeriebild.

EPAepa02730630 Jorma Ollila, Chairman Royal Dutch Shell, speaks during the second day of the St. Gallen Symposium, a platform for dialogue on key issues in management, the entrepreneurial environment and the interfaces between business, politics and civil

Nokia Geschichte Werdegang Finnland Mobiltelefon History Galeriebild.

Nokia Geschichte Werdegang Finnland Mobiltelefon History Galeriebild.

Nokia Geschichte Werdegang Finnland Mobiltelefon History Galeriebild.

Nokia Geschichte Werdegang Finnland Mobiltelefon History Galeriebild.

dapdFILE - A Monday, May 24, 2010 photo from files of Olli-Pekka Kallasvuo, CEO of Nokia,as he talks during a news conference in New York. Nokia Corp. will replace CEO Olli-Pekka Kallasvuo with Stephen Elop from Microsoft on Sept. 21, the worlds largest h

Nokia Geschichte Werdegang Finnland Mobiltelefon History Galeriebild.

REUTERSUnion steward Jarmo Talvitie speaks to the media as Nokia employees leave after a personnel briefing in Tampere, June 14, 2012. Loss-making Finnish cellphone maker Nokia plans to cut another 10,000 jobs globally in its biggest revamp in recent hist

EPAepa02325741 An undated handout provided by Nokia on 10 September 2010 of Canadian Stephen Elop. Finnish mobile phone giant Nokia announced that its chief executive Olli-Pekka Kallasvuo would be replaced by Microsofts Stephen Elop as of 21 September 201

REUTERSMicrosoft CEO Steve Ballmer (R) grabs the arm of Nokia CEO Stephen Elop at a Nokia press event at the Consumer Electronics Show opening in Las Vegas January 9, 2012. Nokia unveiled the Nokia Lumia 900, the first 4G LTE Windows Phone platform device

Nokia Geschichte Werdegang Finnland Mobiltelefon History Galeriebild.

Der Deal gewährte Microsoft 18 Monate für die Nutzung der Marke „Nokia“ bei Lumia-Smartphones sowie bis Ende 2015 für Nokia X-Modelle. Die Android-Serie dürfte aber voraussichtlich nicht fortgeführt werden. Vor 2016 kann man daher nicht mit neuen Nokia-Smartphones rechnen. Deutlich länger gilt der Lizenz-Deal für herkömmliche Handys, Microsoft darf hier zehn Jahre lang Nokia-Geräte verkaufen.