© OnLeaks/Pricebaba

Produkte
07/09/2019

Pixel 4 XL: Google dürfte weiter auf veraltetes Design setzen

Ein neuer Leak zeigt, dass auch das kommende Google-Flaggschiff kein Design-Meilenstein sein dürfte.

Mitte Juni hat sich Google zu einem ungewöhnlichen Schritt entschlossen und der Leaker-Gemeinde die Freude genommen. Google hat nämlich das Design seines kommenden Pixel 4 gleich selbst veröffentlicht - zumindest in grober Form. In der Zwischenzeit sind aber wieder zahlreiche neue Informationen über das kommende Google-Topmodell durchgesickert. 

Der bekannte Leaker Steve Hemmerstoffer, auch bekannt als OnLeaks, hat zusammen mit dem Tech-Blog Pricebaba auf Basis der aktuellen Leaks neue Renderings der Google-Geräte angefertigt. Demnach kommt das Pixel 4 XL mit drei Kamera-Linsen auf der Rückseite. Die neue Kamera-App hat auf lediglich zwei Linsen verwiesen.

Zwei Selfie-Kameras

Bei der Front setzt man hingegen auf ein hoffnungslos veraltetes Design. Insbesondere der breite Rahmen über dem Bildschirm sticht hervor. Während nahezu alle anderen Hersteller mittlerweile auf ein Kameraloch, einen Notch oder gar eine ausfahrbare Kamera setzen, um ein rahmenloses Display garantieren zu können, kümmert sich Google nicht wirklich um ein rahmenloses Design.

Ähnlich wie beim Samsung Galaxy S9 sind im oberen Rand die Selfie-Kamera, Lautsprecher und die Sensorik untergebracht. Laut den Onleaks-Bildern verbaut Google zwei Kamera-Linsen für Selfie-Aufnahmen.

Face ID für Android?

Welche Sensoren Google auf der Vorderseite verbaut, ist noch unklar. Die Abwesenheit eines dedizierten Bereichs für den Fingerabdruck-Sensor könnte auch ein Hinweis darauf sein, dass das Pixel 4 XL künftig auch über eine Face-ID-ähnliche Gesichtserkennung verfügt.

In der Regel können aktuelle Android-Handys bereits den Sperrbildschirm mittels Gesichtsscan entsperren. Dabei orientieren sie sich allerdings an einfachen Fotos. Apples Face ID hingegen greift auf einen 3D-Scan zurück, was die Zuverlässigkeit und Sicherheit dieser Funktion deutlich verbessert.

Laut Onleaks kommt das Pixel 4 XL mit einem 6,25 Zoll großen Display. Das Gerät soll 9,3 Millimeter dick sein, wobei sich auch das Kameramodul auf der Rückseite leicht abhebt.

Bleibt Google seiner Tradition treu, werden die neuen Pixel-Smartphones wieder im Oktober präsentiert.