© Google

Produkte
06/13/2019

Pixel 4: So sieht das neue Google-Smartphone aus

In einem ungewöhnlichen Schritt, ist Google den Leakern zuvorgekommen und hat selbst ein Bild des Pixel 4 veröffentlicht.

Nachdem im Netz einige Leaks zum kommenden Google-Smartphone aufgetaucht sind, hat sich Google zu einem äußerst ungewöhnlichen Schritt entschlossen: Das Technologie-Unternehmen hat auf seinem Twitter-Account das Pixel 4 bestätigt und gleich ein Render-Bild des kommenden Spitzenmodells veröffentlicht. Zu dem Bild hat Google geschrieben: "Nun, da ein gewisses Interesse vorhanden zu sein scheint, hier ist es! Wartet, bis ihr sieht, was es kann."

In dem Bild ist die Rückseite des Pixel 4 zu sehen, welche durch eine quadratische Kamera-Ausbuchtung und dem Google-Logo geprägt ist. Offenbar setzt Google in Zukunft nun auch auf ein Kamera-Setup mit mehreren Linsen. Stimmen die Leaks, kommt die nächste iPhone-Generation mit einem ganz ähnlichen Kamera-Design.

Was über das Google Pixel 4 bekannt ist

Nach dem Bild zu schließen, wird das Pixel 4 über keinen herkömmlichen Fingerprint-Sensor verfügen. Bislang hatte Google den Sensor immer auf der Rückseite des Geräts angebracht. Demnach wird Google wohl den Fingerabdruckscanner beim Pixel 4 im Display integrieren. Möglich auch, dass das Gerät über eine Gesichtserkennungstechnologie mit Tiefenerkennung verfügen wird, wie wir sie von Apples Face ID her kennen.

Vor der Bestätigung durch Google hatte Unbox Therapy ein Video veröffentlicht, in dem ein Pixel-4-Modell gezeigt wird. Darin heißt es, dass das Display des Google-Smartphones weder mit Notch, noch mit einem Loch für die Frontkamera kommen wird. Stattdessen soll das Pixel 4 an der oberen Kante über einen herkömmlichen breiteren Rand verfügen, hinter dem sich Sensoren und Selfie-Kamera verstecken.

Die Rede ist auch davon, dass das Pixel 4 den Radar-Chip aus dem Project Soli integriert haben soll, den Google erstmals auf der I/O 2015 vorgestellt hat. Auch in Testversionen von Android 10 wurden Hinweise darauf gefunden, dass das Betriebssystem künftig auch Gestensteuerung unterstützen wird. Demnach könnte das Pixel 4 während es auf dem Tisch liegt oder sich in einer kabellosen Ladestation befindet, mittels Geste stumm geschalten werden oder Songs weitergeschaltet werden.

Präsentationstermin

Wann Google das Pixel 4 offiziell präsentieren wird, ist noch unklar. Bisher ging ein entsprechendes Event immer im Oktober über die Bühne.