© Realme

Produkte
05/26/2020

Realme X3 SuperZoom: Handy mit High-End-Kamera um 500 Euro

Das Realme X3 SuperZoom startet in Europa und kommt unter anderem mit 120Hz-Display und Periscope-Zoom.

von Thomas Prenner

Die chinesische OnePlus-Schwester Realme legt sich ins Zeug, um auf dem europäischen Markt Fuß zu fassen. Das Realme X3 Superzoom wurde am Dienstag vorgestellt und will mit ansehnlichen Spezifikationen zu einem günstigen Preis von 499 Euro punkten. 

Wie der Name schon nahelegt, steht die Foto-Funktion im Mittelpunkt des Handys. Das SuperZoom kommt mit einem Periscope-Zoom, den man bislang nur von hochpreisigen Spitzenmodellen wie dem Samsung Galaxy S20 Ultra, dem Huawei P30 bzw. P40 oder dem Oppo Find X2 Pro kennt. 

Die Hauptkamera löst mit maximal 64 Megapixel auf, die Tele-Kamera mit einem 5x optischen Periscope-Zoom mit 8 Megapixel, genauso wie die Ultraweitwinkellinse. Dazu gibt es noch ein Makro-Objektiv mit maximal 2 Megapixel. Angeordnet sind die Kameras in einem länglichen Rahmen auf der Rückseite.

Display

Auf der Vorderseite befindet sich das LC-Display mit 6,6 Zoll Diagonale, das mit 1080 x 2400 Pixeln auflöst. Bemerkenswert ist hier die maximale Bildwiederholrate von 120Hz. Zwei Selfie-Kameras befinden sich in einer länglichen Aussparung links oben. Sie lösen mit maximal 32 bzw. 8 Megapixel (Ultraweitwinkel) auf.

Da es sich um ein LC-Display handelt, kann der Fingerabdrucksensor nicht unter dem Glas liegen und befindet sich stattdessen seitlich im Power-Button

Ein paar Abstriche für den günstigen Preis muss man beim Chip bzw. den Mobilfunkstandards machen. So unterstützt das Handy aufgrund der Chipwahl mit dem Snapdragon 855+ kein 5G. Mit 4200 mAh hat der Akku aber immerhin eine recht ordentliche Kapazität. Unterstützt wird auch Schnellladen mit 30W, wodurch man angeblich in 55 Minuten einen vollen Akku erreicht.

Nicht sparen muss man beim Speicherplatz: In Europa bekommt man um 500 Euro 256GB internen Speicher bei 12GB Ram. Detaillierte Spezifikationen gibt es auf der Webseite von Realme.

Verfügbarkeit

Aktuell kann das Handy im offiziellen Online-Shop vorbestellt werden. Allerdings liefert jener nur nach Deutschland, Belgien, Frankreich, Luxenburg, Niederlande und Spanien. In den stationären Handel soll das Realme X3 SuperZoom Anfang Juni in Spanien und Großbritannien kommen.

Da Realme aktuell auch in den österreichischen Markt einsteigt, scheint ein Start hierzulande wahrscheinlich. Offiziell bestätigt wurde das allerdings noch nicht, eine Anfrage der futurezone bei Realme läuft.

Bereits verfügbar

Nachdem das Realme 6 (futurezone-Test), das Realme 6i sowie das Realme C3 bereits offiziell in Österreich verfügbar sind, starten in den kommenden Tagen zwei weitere Realme-Phones am heimischen Markt: Das Flaggschiff-Modell Realme X50 Pro 5G sowie das Realme 6 Pro.

Das Realme X50 Pro 5G wird ab Freitag, 29. Mai in den Farben Moss Green und Rust Red zu einem Preis von 749,90 Euro erhältlich sein. Der Österreich-Preis des Realme 6 Pro ist noch nicht bekannt, es wird aber auch ab Freitag im heimischen Handel verfügbar sein.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Um diesen Artikel lesen zu können, würden wir Ihnen gerne die Anmeldung für unser Plus Abo zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diese anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.