© Thomas Prenner

Smartphones
03/11/2015

Samsung stockt Produktion von Galaxy S6 deutlich auf

Samsung nutzt die positiven Reaktionen auf seine neuen Smartphone-Modelle und erhöht offenbar die Produktion.

Ab April werde der südkoreanische Konzern acht Millionen Exemplare seiner neuen S6-Modelle herstellen und damit eine Million mehr als zunächst geplant, berichtete die Zeitung "Electronic Times" am Mittwoch. Damit startet Samsung noch vor dem Verkaufsstart der iPhone-Rivalen am 10. April voll durch. Die neuen Galaxy S6-Modelle wurden im Vorfeld des Mobile World Congresses in Barcelona vorgestellt, die futurezone konnte die beiden Modelle Galaxy S6 und Galaxy S6 Edge bereits kurz antesten.

Mehr Vorbestellungen

Bereits im Vorfeld hatten Händler die überarbeiteten Versionen mit vielen technischen Verbesserungen und neuem Design gut aufgenommen und ihre Bestellungen erhöht. Samsung-Aktien legten am Mittwoch mehr als 3,7 Prozent zu und stiegen auf ein Neun-Monats-Hoch. Laut Samsung konnte das Unternehmen bei den neuen Modellen Galaxy S6 und Galaxy S6 Edge außerdem einen neuen Vorbestellungsrekord aufstellen.

Samsung setzt große Hoffnungen in die Galaxy-S6-Modelle. Mit dem wichtigsten Produktstart seit Jahren wollen die Südkoreaner zum Gegenschlag gegen US-Konzern Apple ausholen. Dank des Verkaufserfolgs seiner neuen iPhone-Versionen hatte dieser Samsung zum Jahresende den Titel des weltgrößten Smartphone-Herstellers weggeschnappt. Weil Samsung bei günstigeren Geräten auch die Konkurrenz chinesischer Rivalen immer stärker zu spüren bekommt, verbuchte der Konzern 2014 den ersten Gewinnrückgang seit drei Jahren.