© VW

Produkte
09/11/2019

So sieht die VW ID-Ladestation für zuhause aus

Die Wallbox ID. Charger wird in drei Versionen verfügbar sein, die unter anderem Smart-Funktionen bieten.

Gestern hat VW das langerwartete Elektroauto ID.3 vorgestellt. Passend dazu bringt VW auch eine Wallbox in drei Versionen. Das Design des ID. Charger passt zu dem des E-Autos ID.3. Die Wallbox kann aber mit allen Elektroautos genutzt werden, die einen Typ-2-Ladestecker haben.

Der ID. Charger hat eine Ladeleistung von bis zu 11 kW. Die Batterie des ID.3 ist damit in rund sechs Stunden komplett geladen. VW wird die Wallbox in drei Versionen anbieten. Die Basisvariante kostet 399 Euro. Die Version ID. Charger Connect kostet 599 Euro. Sie hat zusätzlich WLAN. Per App können die Ladevorgänge im Blick behalten, Fernwartung vorgenommen und die Zugangskontrolle per Ladekarte eingerichtet werden.

Der ID. Charger Pro ist das Topmodell. Er hat zusätzlich ein LTE-Modul und einen integrierten Stromzähler. Dies erlaubt eine kilowattstundengenaue Abrechnung. So könnte er etwa bei Unternehmen für Abrechnung zwischen Dienstwagenfahrer und Arbeitgeber genutzt werden. Der ID. Charger Pro kostet 849 Euro. Kosten für die per LTE-Modul verbrauchten Daten sind inkludiert und müssen nicht extra bezahlt werden.

Alle drei Versionen des ID. Charger sind ab Ende November verfügbar. Sie können online bei VW oder Volkswagen-Händlern gekauft werden. Es wird auch ein kostenpflichtiger Installations-Service angeboten.