© Screenshot / Youtube

Produkte
02/10/2020

Surface Duo geleakt: Video zeigt Microsofts Handy mit zwei Displays

Das Klapp-Handy wurde das erste Mal in freier Wildbahn gesichtet. Das Video zeigt, wie Apps die beiden Screens nutzen können.

Das neue Microsoft Klapp-Handy Surface Duo wurde erstmals in Aktion gesichtet. Ein aufmerksamer Fahrgast hatte die Szene in einem Zug in Vancouver aufgenommen. Mit dem im Oktober erstmals vorgestellten Gerät kehrt Microsoft nach dem Tod des Windows Phones auf den Smartphone-Markt zurück. Im Video werden die verschiedenen Modi gezeigt, mit denen das Android-Gerät bedient werden kann. 

Zunächst wird eine App auf dem zusammengeklappten Gerät über einen Bildschirm bedient. Der Tester scheint allerdings Probleme mit der Touch-Erkennung zu haben, da er mehrfach hintereinander versucht, eine Eingabe zu machen. Anschließend dreht er das Smartphone und klappt es schließlich auf, um auf beide Displays zuzugreifen.

Dabei erstreckt sich der Bildschirm über beide Displays im "Extended Canvas"-Modus. Er führt eine App auf der einen Seite des Bildschirms aus, während auf der anderen Seite weiterhin der Startbildschirm angezeigt wird. Danach nutzt er das zweite Display als erweiterten Bildschirm, um, vermutlich, eine Nachricht zu lesen.

Dual-Screen-Experience

Schließlich klappt er das Gerät wie ein Buch zu und hält es in der Hand. Die Funktionen spiegeln die Dual-Screen-Experience wieder, die Microsoft Ende Jänner in einem Blogeintrag für Entwickler vorgestellt hat. Hier werden die fünf Modi vorgestellt, die Apps für das Gerät stemmen sollten. 

Da Microsoft darauf verzichtet hat, ein faltbares Display zu verbauen, kann das Surface Duo mit einer dünnen Bauart punkten. Die Anzeigen haben jeweils eine Diagonale von 5,6 Zoll und sind durch ein sehr schmales Scharnier verbunden. Das Gerät soll zu Weihnachten 2020 auf den Markt kommen, ein Preis ist noch nicht bekannt. 

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.