© APA/AFP/GETTY IMAGES/JUSTIN SULLIVAN / JUSTIN SULLIVAN

Produkte
06/27/2019

Tesla Model 3 lädt mit neuem Supercharger mit bis zu 250 kW

Ein Video zeigt, wie das günstigste Tesla-Elektroauto von den neuen Superchargern V3 profitiert.

Tesla hat mit dem letzten Software-Update des Model 3 die Ladeleistung des Autos erhöht. Das günstigste Elektroauto des Herstellers lädt nun etwa 20 Prozent schneller. Notwendig ist allerdings die neueste Supercharger-Generation V3. Jene wurde im März vorgestellt und bietet eine Ladeleistung von bis zu 250kW.

Ein Video eines Fahrers mit der Software-Version 2019.20.2.1 zeigt nun die gestiegene Leistung konkret. Demnach ist es notwendig, den Akku vor dem Laden vorzuwärmen. Die hohe Leistung wird dabei nur zu Beginn des Ladevorganges voll ausgenutzt. Konkret zwischen einem Akkustand zwischen fünf und 21 Prozent, wie InsideEVs berichtet.

Leistung sinkt

Je voller der Akku wird, desto stärker schraubt der Supercharger die Leistung herunter. Bei 60 Prozent Akkustand geht die Leistung auf 108 kW herunter. Bei 80 Prozent sind es nur mehr 56 KW. Bei 90 Prozent 36 kW.

Einen Ladestand von 50 Prozent erreichte der Tester nach elf Minuten, nach 24,5 Minuten waren es 80 Prozent. Vollständig geladen war das Auto nach 34 Minuten.