Produkte
26.05.2017

Teslas Solar-Dachziegel bis zumindest 2018 ausverkauft

Obwohl Tesla erst seit rund zwei Wochen Vorbestellungen entgegennimmt, hat man bereits so viele Solar-Dachziegel verkauft, dass man bis Ende 2018 ausgelastet ist.

Als Tesla-CEO Elon Musk vergangenen Oktober Solar-Dachziegel präsentierte, war der Hype groß. Interessierte mussten sich aber mehr als sieben Monate gedulden, bis sie zumindest eine Vorbestellung abgeben durften. Der Hype dürfte dabei jedoch angehalten haben: Laut Electrek sind die Solar-Dachziegel bereits zwei Wochen nach dem Start der Vorbestellungen restlos ausverkauft. Wer jetzt vorbestellt, kann frühestens spät nächstes Jahr mit einer Lieferung rechnen.

Wieder einmal unterschätzt

Electrek beruft sich dabei auf Berichte von Analysten, die sich mit Tesla-CFO Deepak Ahuja getroffen haben. Bei dem informellen Treffen verriet Ahuja, dass die Solar-Dachziegel bis in das späte Jahr 2018 hinein ausverkauft seien. Tesla versucht zwar, die Produktion zu steigern, doch das nehme Zeit in Anspruch.

Tesla hat auch dieses Mal wieder die Nachfrage unterschätzt. Bereits beim Model 3, dem bislang günstigsten Fahrzeug des US-Herstellers, erhielt man bereits binnen weniger Wochen mehr Vorbestellungen als man in einem Jahr fertigen kann.

235 US-Dollar pro Quadratmeter

Aktuell produziert Tesla zwei Versionen seiner Dachziegel, die sich in ihrer Oberfläche (glatt oder rau) unterscheiden. Die raue Version ähnelt optisch eher einem herkömmlichen Dachziegel. Später sollen Ziegel im „toskanischen“ Stil sowie Schiefer-ähnliche Modelle hinzukommen. Ein Quadratmeter Dachfläche kommt laut Tesla auf rund 235 US-Dollar. Die Ziegel erhalten zudem eine Garantie über die "Lebensdauer des Hauses" sowie eine Garantie, dass diese zumindest 30 Jahre lang Energie produzieren.