© Flir Systems

Produkte
02/05/2019

US-Armee bekommt lautlose Mini-Drohnen für Kampfeinsätze

Die kleinen Drohnen übertragen Videos und Fotos in Echtzeit und können rund zwei Kilometer weit fliegen.

Die Mini-Drohnen "Black Hornet" von Flir Systems sind so klein, dass sie quasi in die Hosentasche passen und auf einer Handfläche landen können. Mit Live-Bildern sollen sie künftig der US-Armee bei Kampfeinsätzen helfen, den Gegner auszuspionieren und so einen entscheidenden Vorteil herauszuschlagen.

Die Black-Hornet-Drohnen sind 16 Zentimeter lang, wiegen nur 33 Gramm und können mit einer Geschwindigkeit von rund 22 Kilometer pro Stunde fliegen. Der Akku der kleinen Drohnen soll eine gute halbe Stunde durchhalten. Damit sollen sie Strecken von rund zwei Kilometern zurücklegen können.

In der Produktbeschreibung des Drohnenherstellers wird noch erwähnt, dass die Mini-Fluggeräte "nahezu lautlos" seien. Zunächst wird eine Brigade der US-Armee mit den kleinen Drohnen ausgestattet. Sollten sich die Fluggeräte im Kampfeinsatz bewähren, werden mehr und mehr Einheiten ausgestattet.