Produkte
02/21/2019

Volvo liefert erste Elektro-Lkw aus

Volvo hat seine ersten Serienfahrzeuge an Firmenkunden ausgeliefert. Auch in Österreich werden Elektro-Lkw gebaut.

Volvo hat die ersten zwei Elektro-Lkw an Kunden ausgeliefert. Dabei handelt es sich um die knapp 16 Tonnen schweren Volvo FL Electric, die, je nach Akku-Kapazität (100 bis 300 kWh), bis zu 300 Kilometer Reichweite bieten sollen. Die Elektro-Lkw wurden in verschiedenen Ausstattungsvarianten ausgeliefert. Während das Recycling-Unternehmen Renova ein Müllfahrzeug bestellt hat, verlangte Logistiker DB Schenker einen Transport-Lkw.

Der schwedische Konzern hatte erst im Vorjahr angekündigt, dass man ab 2018 Elektro-Lkw auf den Straßen testen und diese ab 2019 auch verkaufen wolle. Darauf folgte eine Vielzahl an Ankündigungen, unter anderem ein vollautonomer Elektro-Lkw ohne Fahrerkabine, ein vollelektrischer Müllwagen mit 200 Kilometer Reichweite sowie ein Elektro-Sattelschlepper.

Laut Volvo handelt es sich bei den nun ausgelieferten E-Lkw um Vorserienmodelle, das Feedback der Kunden soll in eine mögliche Serienproduktion einfließen. Bislang habe man aber vor allem positive Rückmeldungen erhalten, insbesondere zur geringen Lautstärke und der hohen und reibungslosen Beschleunigung. In der zweiten Jahreshälfte sollen weitere Fahrzeuge ausgeliefert werden.

Produktion in Österreich

Auch in Österreich werden Elektro-Lkw gebaut und eingesetzt. Bereits 2017 kündigte MAN an, dass künftig im oberösterreichischen Steyr der eTruck produziert wird. Im Vorjahr wurden die ersten neun Fahrzeuge an Kunden ausgeliefert, darunter Supermarkt-Ketten wie Hofer, Rewe und Metro und Spar sowie Logistikunternehmen, wie Gebrüder Weiss und Quehenberger Logistics.