© Markus Mielek Google LLC

Produkte
11/11/2019

Wie sich das Google Pixel 4 gegen eine 1500-Euro-Kamera schlägt

Ein YouTuber hat die Smartphone-Kamera mit der Vollformatkamera Canon EOS RP verglichen.

Die Kamera des Google Pixel 4 zählt zu besten aktuell erhältlichen Smartphone-Kameras - hier im futurezone-Test. Vor allem der Nachtmodus des Google-Phones wird vielfach gelobt und als Benchmark herangezogen. Grund genug, um den Nachtmodus des Pixel 4 mit einer 1500 Euro teuren (ohne Objektiv) Vollformat zu vergleichen.

Der Macher des YouTube-Kanals Denae & Andrew hat sich spätabends auf den Weg gemacht, um die beiden Geräte miteinander zu vergleichen. Konkret tritt das Google Pixel 4 gegen die spiegellose Vollformatkamera Canon EOS RP an.

Google Pixel 4 (links), Canon EOS RP (rechts)

Google Pixel 4 (links), Canon EOS RP (rechts)

Google Pixel 4 (links), Canon EOS RP (rechts)

Google Pixel 4 (links), Canon EOS RP (rechts)

Google Pixel 4 (links), Canon EOS RP (rechts)

Potenzial von Smartphone-Kameras

Herausgekommen ist ein Ergebnis, das zeigt, wie intelligent die automatische Bearbeitung des Pixel 4 ein Nachtfoto aufbereiten kann. Eigentlich bei allen elf Fotos, schneidet das Pixel 4 laut den YouTubern besser ab, als die Canon-Vollformatkamera.

Klar ist auch, dass die Fotos der Canon-Kamera nicht nachbearbeitet wurden. Würde man mehrere Shots aufnehmen, diese übereinanderlegen und am Computer manuell nachbearbeiten, dürfte das Ergebnis der Canon-Kamera wohl anders und wesentlich besser aussehen.

Auf die Nachbearbeitung kommt es an

Ebenso wurde weder für das Pixel 4 noch für die EOS RP ein Stativ verwendet. Dieses könnte noch einmal mehr aus der Vollformatkamera herausholen, aber wohl auch aus der Smartphone-Kamera.

Wie der YouTuber erklärt, wollte er mit dem Test zeigen, welche Kapazitäten in einer Smartphone-Kamera stecken. Vor allem, weil die meisten Nutzer nicht jedes Foto am Computer nachbearbeiten wollen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.