© Markus Mielek Google LLC

Produkte
11/11/2019

Wie sich das Google Pixel 4 gegen eine 1500-Euro-Kamera schlägt

Ein YouTuber hat die Smartphone-Kamera mit der Vollformatkamera Canon EOS RP verglichen.

Die Kamera des Google Pixel 4 zählt zu besten aktuell erhältlichen Smartphone-Kameras - hier im futurezone-Test. Vor allem der Nachtmodus des Google-Phones wird vielfach gelobt und als Benchmark herangezogen. Grund genug, um den Nachtmodus des Pixel 4 mit einer 1500 Euro teuren (ohne Objektiv) Vollformat zu vergleichen.

Der Macher des YouTube-Kanals Denae & Andrew hat sich spätabends auf den Weg gemacht, um die beiden Geräte miteinander zu vergleichen. Konkret tritt das Google Pixel 4 gegen die spiegellose Vollformatkamera Canon EOS RP an.

Google Pixel 4 (links), Canon EOS RP (rechts)

Google Pixel 4 (links), Canon EOS RP (rechts)

Google Pixel 4 (links), Canon EOS RP (rechts)

Google Pixel 4 (links), Canon EOS RP (rechts)

Google Pixel 4 (links), Canon EOS RP (rechts)

Potenzial von Smartphone-Kameras

Herausgekommen ist ein Ergebnis, das zeigt, wie intelligent die automatische Bearbeitung des Pixel 4 ein Nachtfoto aufbereiten kann. Eigentlich bei allen elf Fotos, schneidet das Pixel 4 laut den YouTubern besser ab, als die Canon-Vollformatkamera.

Klar ist auch, dass die Fotos der Canon-Kamera nicht nachbearbeitet wurden. Würde man mehrere Shots aufnehmen, diese übereinanderlegen und am Computer manuell nachbearbeiten, dürfte das Ergebnis der Canon-Kamera wohl anders und wesentlich besser aussehen.

Auf die Nachbearbeitung kommt es an

Ebenso wurde weder für das Pixel 4 noch für die EOS RP ein Stativ verwendet. Dieses könnte noch einmal mehr aus der Vollformatkamera herausholen, aber wohl auch aus der Smartphone-Kamera.

Wie der YouTuber erklärt, wollte er mit dem Test zeigen, welche Kapazitäten in einer Smartphone-Kamera stecken. Vor allem, weil die meisten Nutzer nicht jedes Foto am Computer nachbearbeiten wollen.