The logo of Windows 10 is seen during the annual Computex computer exhibition in Taipei

© REUTERS / TYRONE SIU

Produkte
06/16/2020

Windows 10 macht bei SSDs Probleme

Microsofts Windows 10 hat nach Updates mit weiteren Problemen zu kämpfen.

Nach Problemen mit Druckern hat das Microsoft Betriebssystem nun auch mit SSD-Laufwerken zu kämpfen, berichtet Golem.de.

Es versucht die Laufwerke ungewöhnlich oft zu defragmentieren. Der Grund dafür dürfte sein, dass das Datum der letzten automatischen Prüfung nicht richtig abgespeichert werde, weshalb nach dem Reboot ein neuer Anlauf unternommen werde, heißt es in dem Bericht.

Verkürzte Betriebszeit

Das häufige Defragmentieren von SSDs kann zwar in einigen Fällen einen Leistungszuwachs bei den SSDs bringen, es kann aber auch die Lebensdauer des Laufwerks verkürzen. Microsoft wollte den seit  längerem bekannten Bug bereits im Jänner beheben. Bislang ist das aber nicht geschehen.

Golem.de rät Nutzern Laufwerke aus dem Defragmentierungsprozess auszuschließen. Das kann über das Laufwerke-optimieren-Fenster gemacht werden, das über wie Startmenü-Suche gefunden werden kann. Dort können, nach dem Drücken der Schaltfläche "Einstellungen ändern", die Laufwerke ausgewählt werden.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Um diesen Artikel lesen zu können, würden wir Ihnen gerne die Anmeldung für unser Plus Abo zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diese anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.