Produkte
19.01.2019

Windows Mobile 10 ist tot: Microsoft drängt zu iOS und Android

Microsoft fordert die verbleibenden Windows-Mobile-Nutzer auf, zu einem iPhone oder Android-Phone zu wechseln.

Es war zwar nur eine Frage der Zeit, aber die unmissverständliche Aufforderung Microsofts, zu iOS oder Android zu wechseln, dürfte doch einige Liebhaber des glücklosen mobilen Betriebssystems schmerzen. Hintergrund der Empfehlung, die auf einer Hilfsseite entdeckt wurde, ist das endgültige Ende von Windows 10 Mobile. Denn mit 10. Dezember 2019 stellt Microsoft sämtliche Updates ein - auch Sicherheitsaktualisierungen werden nicht mehr durchgeführt.

Support für manche Geräte endet schon im Juni

Das Datum bezieht sich auf Geräte mit der Version 1709, wer etwa ein Lumia 640 oder 640 XL besitzt, wird der Support bereits am 11. Juni 2019 eingestellt. In dem Dokument stellt Microsoft klar, dass die Geräte auch nach dem Ende des Supports funktionieren sollten. Backup-Dienste sollten noch drei Monate über das besagte Datum funktionieren. Andere Dienste wie Photo-Upload in die Cloud und die Wiederherstellungsfunktion dürften noch ein Jahr bereit gestellt werden - die Formulierung ist allerdings im Konjunktiv gehalten.

Wann Apps abgedreht werden, ist aktuell noch unklar. Microsoft weist darauf hin, dass der Store auch nach dem Ende des Supports weiter funktionieren "könnte". Unabhängig davon bleibt es aber sowohl Microsoft als auch Drittherstellern überlassen, wann sie diese nicht mehr bereitstellen. Nutzer von Window Mobile 10 müssen sich - so lange sie das nicht längst getan haben - nun also definitiv um eine Alternative kümmern: Und die heißt iOS oder Android.