Produkte
04.10.2018

Windows Updates nerven jetzt nicht mehr beim Spielen

Der überarbeitete Game-Modus soll die Performance verbessern und den Frust reduzieren.

Mit dem Windows 10 Oktober Update hat Microsoft den Game-Modus verbessert. Dieser hat jetzt eine Funktion, die Spieler schon sehr lange gefordert haben.

Der Game-Modus ist nach dem Oktober Update automatisch aktiv, sobald ein Spiel gestartet wird. Dieser unterdrückt jetzt, dass Windows Update im Hintergrund Treiber installiert und Neustart-Benachrichtigung schickt, während man gerade mitten im Spiel ist.

Laut Microsoft könne der neue Game-Modus auch die Performance von Spielen verbessern. So soll es etwa weniger Schwankungen in der FPS-Rate geben. Dies hänge aber vom jeweiligen Spiel und System ab.

Die Game Bar wurde ebenfalls überarbeitet. Sie ist jetzt eine Standalone-App und hat Audio-Steuerungsoptionen bekommen. Damit lässt sich die Lautstärke App-übergreifend einstellen, ohne das Spiel zu verlassen. So kann man etwa die Lautstärke des Games und einer separaten Voice-Chat-Software schnell ausbalancieren.