© Xiaomi

Produkte
08/16/2019

Xiaomi stellt E-Mofa für 256 Euro vor

Das Xiaomi Himo C16 bietet zwei Sitzplätze und verfügt über eine Reichweite von 75 Kilometer.

Dass der chinesische Technologiekonzern Xiaomi nicht nur Smartphones baut, ist mittlerweile hinlänglich bekannt. Auch bei Haushaltsgeräten, smarter Elektronik und Mobilitätsprodukten ist er beliebt. Ein neues elektrisches Xiaomi-Mofa könnte sich zum Verkaufsschlager entwickeln.

So hat das Unternehmen das Xiaomi Himo C16 offiziell präsentiert. Das batteriebetriebene Mofa hat zwei Sitze und eine herausnehmbare Batterie. Mit einer Akkuladung soll das Mofa rund 75 Kilometer schaffen. Am Lenker ist ein kleines Display angebracht, das Geschwindigkeit und Akkustand anzeigt. Vorne ist ein LED-Licht zu finden, hinten ein Bremslicht.

Kein klassisches E-Bike

Die Höchstgeschwindigkeit soll bei 25 km/h liegen. Transportiert man einen Passagier, soll sich die Reichweite auf 55 Kilometer reduzieren. Obwohl es aussieht wie ein klassisches, urbanes E-Bike handelt es sich beim Xiaomi Himo C16 nicht um ein solches. Denn bei den so genannten Pedelecs kommt die elektrische Trittkraftunterstützung nur zur Geltung, wenn man selbst in die Pedale tritt. Das Xiaomi-Mofa fährt aber auch ohne menschliches Zutun.

Ab September am Markt

Zustande kam das Xiaomi Himo C16 über die hauseigene Crowdfunding-Plattform Youpin. Ende September soll das E-Mofa in China zu einem Preis von umgerechnet 330 Euro auf den Markt kommen. Die Crowdfunding-Version kostet gar nur 256 Euro. 

Auch wenn es eventuell nicht offiziell nach Europa kommt, werden Xiaomi-Produkte üblicherweise recht rasch über entsprechende Handelsplattformen angeboten. Wie es mit Versicherung und Zulassung aussieht, ist unklar. Darum müssen sich die Käufer dann selbst kümmern.