© Thomas Prenner

Science
10/15/2013

100 Gbps: Geschwindigkeitsrekord für drahtlose Verbindung

Deutschen Forschern ist ein neuer Geschwindgkeitsrekord für drahtlose Verbindungen gelungen. Über eine Distanz von 20 Metern konnten Daten mit 100 Gbps übertragen werden.

Forscher des Karlsruher Instituts für Technologie haben einen neuen Geschwindigkeitsrekord für drahtlose Verbindungen aufgestellt. Bei einer Frequenz von 237,5 GHz konnten Daten mit einer Geschwindigkeit von 100 Gbps übertragen werden. Der Abstand zwischen Sender und Empfänger betrug 20 Meter. Ingmar Kallfass, der Leiter des Projekts, sieht mit dieser Technologie vor allem Potenzial für den Breitband-Ausbau in ländlichen Gebieten, wo das Legen von Glasfaserkabeln zu kostspielig ist. Bislang waren derartige Technologien nur militärischen Zwecken vorbehalten.

Bereits im Mai konnten die Forscher einen ersten Rekord mit 40 Gbps aufstellen, dabei allerdings über eine Strecke von einem Kilometer. Das Signal wurde dabei mit Hilfe von Richtfunk von einem Hochhaus zum anderen übertragen, schlechtes Wetter beeinträchtigt die Übertragung nicht. Mit der neuen Technologie seien jedoch noch höhere Werte möglich, da die Übertragung von 100 Gbps lediglich mit einem einzelnen Datenstrom stattfand, durch die parallele Übertragung mehrerer Datenströme könnte die Bandbreite nochmals größer ausfallen.