Science
15.03.2018

Basketball-Roboter schlägt Menschen beim Körbe werfen

Im ewigen Kampf Mensch gegen Maschine kann letztere einen neuen Sieg verbuchen: Basketball

Es war wohl nur eine Frage der Zeit, bis Entwickler auf die Idee kommen würden, einen Basketball-Roboter zu programmieren. Toyota-Mitarbeiter haben genau das in ihrer Freizeit gemacht. Herausgekommen ist eine Roboterfigur in dunkler Farbe, der von der Manga-Serie " Slam Dunk" inspiriert wurde, und das lokale B-Basketball-Team in Grund und Boden wirft. In einem Video ist dokumentiert, wie der Roboter makellos Korb um Korb schießt, während die menschlichen Gegenspieler immer wieder einmal versagen.

 

Roboter 10 - Mensch 8

Am Ende gewinnt den freien Korbwurf ohne Fehlwurf mit zehn zu acht. Den Entwicklern zufolge soll der Roboter mit künstlicher Intelligenz trainiert worden sein. Ob der Roboter in einem tatsächlichen Basketball-Spiel einen Funken einer Chance hätte, bleibt allerdings fraglich. Denn abgesehen von seiner feinen Handmotorik muss er in dem Video mit einem fahrenden Podest in die Halle geschoben werden und führt die Würfe auch immer exakt von der gleichen Stelle aus. Gepaart mit den motorischen Fähigkeiten der Boston-Dynamics-Roboter könnte dadurch allerdings der Basketball-Robo-Killer entstehen.