© REUTERS/Arnd Wiegmann

Science

Bill Gates: "Sollten uns die nächsten 6 Monate große Sorgen machen"

Microsoft-Gründer Bill Gates ist eine der meistgehörten Stimmen seit Beginn der Pandemie. In einem Interview mit CNN gab er sich nun hinsichtlich eines Impfstoffs optimistisch, warnt aber gleichzeitig vor dem Winter. 

"Wir sollten uns über die nächsten 6 Monate große Sorgen machen”, so Gates. Man müsse damit rechnen, dass die Zahl an täglichen Toten in den USA weiterhin 2.000 und mehr betrage. Erst im Frühling dürfte sich die Situation entspannen, unter anderem aufgrund der Impfstoffe und dem wärmeren Wetter.

“Impfstoffe werden funktionieren”

Die Entwicklung der Impfstoffe sieht Gates auf einem guten Weg. "Fast alle Impfstoffe werden funktionieren und eine sehr hohe Wirksamkeit aufweisen", so Gates. 

In den USA steht jetzt am 26. November mit Thanksgiving ein wichtiger Feiertag an, an dem üblicherweise große Familienfeiern stattfinden. Seine Mitbürger ruft Gates darum dazu auf, gerade zu den Feiertagen vorsichtig zu sein und auf große Treffen zu verzichten. Man solle nicht in Kauf nehmen, dass Verwandte zu den letzten Opfern der Pandemie gehört. Gates selbst gibt an, nur eine kleine Feier zu planen, bei der Verwandte per Video zugeschaltet sein werden.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare

Liebe Community! Unsere Developer arbeiten derzeit fleißig daran ein neues Kommentarsystem für euch zu entwickeln! Ab Ende Jänner könnt ihr dann auch über diesem Wege mit uns in Kontakt treten und wir freuen uns schon auf viele interessante Kommentare!