© NASA

Science

Zeitraffer-Video zeigt, wie sich Dragon-Kapsel der ISS nähert

Am 6. Dezember ist eine Falcon-9-Rakete von SpaceX in Richtung ISS aufgebrochen. Die unbemannte Dragon-Kapsel versorgt die Besatzung der Internationalen Raumstation mit Proviant, Kleidung und Materialien für wissenschaftliche Experimente. Die gesamte Lieferung beträgt etwa 2.900 Kilogramm. 

Einen Tag später erreichte die Cargo Dragon den Außenposten der Menschheit. Die Kameras der Dragon-Kapsel haben dabei den kritischen Andockprozess mitgefilmt. Eine Zeitrafferversion des spektakulären Videos hat SpaceX auf Twitter veröffentlicht.

Erstes autonomes Docking-Manöver

Leider ist das tatsächliche Andocken nicht mehr auf dem SpaceX-Clip zu sehen. Stattdessen kann das Manöver im aufgezeichneten Livestream der NASA angesehen werden. Für SpaceX ist es die 21. Nachschubmission zur ISS.

Es ist das erste Mal, dass die überarbeitete, neue Version der Dragon-Kapsel autonom an die ISS angedockt hat. Um andocken zu können, musste das Vorgängermodell mithilfe eines Roboterarms erst eingefangen werden. Aber das ist nicht die einzige Premiere, die bei dieser Nachschubmission über die Bühne gegangen ist.

Zwei Dragon-Kapseln bei der ISS

Zum ersten Mal sind auch gleich zwei Dragon-Kapseln an die ISS angedockt: Die Crew Dragon hat im November 4 Astronauten zur Raumstation gebracht und dient derweil einem der Raumfahrer als Schlafplatz. Die zweite Dragon-Kapsel bietet keine Sitzplätze, dafür Raum für die notwendigen Lieferungen.

Wie schwierig und heikel das Docking-Manöver im Weltall ist, erzählt übrigens der Astronaut Tim Peake in diesem Interview.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare

Liebe Community! Unsere Developer arbeiten derzeit fleißig daran ein neues Kommentarsystem für euch zu entwickeln! Ab Ende Jänner könnt ihr dann auch über diesem Wege mit uns in Kontakt treten und wir freuen uns schon auf viele interessante Kommentare!