Der Rover Curiosity im Gale-Krater auf dem Mars

© AP/Uncredited

Thementage
03/19/2014

Das Technische Museum ganz im Zeichen des Mars

Der rote Planet wird Ende März so gut zu sehen sein wie nur alle zwei Jahre. Das Technische Museum widmet sich dem Mars mit mehreren Spezialveranstaltungen.

Von 26. bis 30. März steht der Mars im Zentrum der Aufmerksamkeit des Technischen Museums Wien. Im Rahmen der Weltraumausstellung "Space" werden Expertenführungen für Kinder und Erwachsene, ein Fachvortrag und ein Coaching-Programm für Raumfahrer veranstaltet. Neben diesen kostenpflichtigen Angeboten gibt es auch die Möglichkeit, an kostenlosen Introführungen teilzunehmen oder sich an eigenen ForscherInnenstationen über den Mars zu informieren.

Am Samstag, den 29. März und Sonntag, den 30. März, kann man die "Space"-Ausstellung außerdem als Marsmensch besuchen. Professionell geschminkt winken den ersten 50 "Außerirdischen" Freikarten für den Besuch des Planetariums Wien, die Kuffner-Sternwarte und die Sternwarte Urania.

Expertenführungen

Bei der Expertenführung "Mars - im Fokus der Raumfahrt" erfährt man, warum der rote Nachbarplanet die Menschheit seit vielen Jahrzehnten fasziniert. Besucher erhalten einen Überblick über Raketen, Raumschiffe, Astronautennahrung und Prototypen für bemannte Mars-Missionen. Die Führung findet am Sonntag, 30.3., um 14:30 statt, dauert eine Stunde und kostet 5 Euro (exklusive Museumseintritt). Wer sich dafür interessiert, sollte sich schnell online dafür anmelden. Die Veranstaltung ist auf 20 Teilnehmer limitiert.

"Raumschiff zum Mars" ist eine weitere Expertenführung zum Thema, allerdings für Kinder zwischen 8 und 12 Jahren. Hier werden unter andrem Fotos und Filme von der Marsoberfläche gezeigt, Roboterautos, Raumanzüge oder echtes Gestein von der Planetenoberfläche präsentiert. Auch hier beträgt der Eintrittspreis 5 Euro pro Person. Verfügbar sind zwei Termine (Sa, 29.3., 11:00; So, 30.3., 11:00) für jeweils maximal 20 Teilnehmer.

Space Coaching

Am Sonntag, den 30. März, zeigt ein professioneller Space Coach, wie man sich am besten auf einen Weltraumflug vorbereitet. Alexander Maria Faßbender zeigt körperliche und mentale Tricks, um mit extremen Emotionen, Ängsten oder Klaustrophobie während einer All-Mission umzugehen. Am zweistündigen Space Coaching Programm, das am 30. März von 14:00 bis 16:00 stattfindet, können 170 Personen teilnehmen.

Fachvortrag

Am selben Tag findet am Technischen Museum auch der Fachvortrag "Mission Mars" statt. Barbara Imhof, eine Mitgestalterin der Space-Ausstellung, erklärt darin, wie eine bemannte Mission zum Mars geplant wird, was man dabei alles bedenken muss und was am Nachbarplaneten überhaupt erforscht werden soll. Imhof geht dabei auf laufende Missionen, wie jene der Marsrover Curiosity oder Opportunity, als auch auf künftige private Großprojekte, wie Mars One, ein. An dem einstündigen Vortrag können insgesamt 180 Personen teilnehmen. Auch hier ist eine Online-Anmeldung notwendig.

Von Mittwoch, den 26. März, bis Freitag, den 28. März, können Besucher bei kostenlosen Introführungen durch die Space-Ausstellung mitmachen. Diese beginnen jeweils um 9:15, 10:15 und 11:15. Außerdem haben an diesen Tagen zwischen 9:00 und 12:00 Uhr auch ForscherInnenstationen geöffnet, an denen sich Interessierte kostenlos über den Mars informieren können.

Mars One im TV

Bereits am Samstag, den 22. März, geht es im TV-Magazin "Newton" um den roten Planeten und das private Raumfahrtprojekt Mars One. Dabei wird auch Christopher Vasko, einer der österreichischen Kandidaten, die es in die zweite Auswahlrunde der Raumfahrer-Kandidaten geschafft haben, auftreten. Die futurezone hat Vasko bereits im August 2013 dazu befragt, was ihn bewegt, einer der ersten Menschen auf dem Mars zu sein. "Newton" wird am Samstag, 22. März, ab 18:40 Uhr auf ORF 1 ausgestrahlt.