© APA/AFP/FREDERIC J. BROWN

Science
10/29/2019

Die NASA will Steine vom Mars in “Darth Vaders Helm” zur Erde bringen

Die ambitionierte Mission soll den ersten Raketenstart auf dem Roten Planeten durchführen.

Sonden, Orbiter und Rover analysieren derzeit den Mars. Es gibt Fotos, Scans und Untersuchungen der Atmosphäre. Curiosity, das Mars Science Laboratory (MSL), hat zehn verschiedene Werkzeuge an Bord, mit denen es permanent Daten zur Erde schicken kann. Ein solches Tool ist ein Mini-Labor zur einfachen Analyse von Gesteinsproben.

Die Forscher der ESA und NASA wollen aber mehr als nur Daten: Das Mars Sample Return Projekt soll Steine vom Mars auf die Erde bringen, wo sie in hoch entwickelten Labors untersucht werden können. Dort könnte untersucht werden, ob die Proben auch organisches Material enthalten. Die Mission wurde vor einem Jahr gestartet und soll kommendes Jahr den Mars 2020 Rover auf seine Reise zum Roten Planeten schicken.

Roboter soll 30 Proben entnehmen

Sobald er 2021 auf dem Mars ankommt, soll der Rover beginnen, Gesteinsproben zu sammeln und erste Analysen vorzunehmen. Was von Interesse sein könnte, wird gelagert. Beim 70. Internationalen Astronautenkongress hielt Missionsleiter Brian Muirhead vom Jet Propulsion Laboratory (JPL) der NASA einen Vortrag über die Mission. Er gab auch Updates zum Zeitplan. Für 2026 sei demnach der zweite Schritt der Mission geplant.

Dann soll ein Sammel-Roboter zum Mars gebracht werden, der die Proben abholt. Zwei Luft- und 30 Gesteinsproben sollen dafür gesammelt werden. "Das alles passt in Darth Vaders Helm", sagte Muirhead laut Space.com. Der Container, in dem die Proben verstaut werden, soll dem Helm des legendären Star Wars Bösewichts ähneln. 

Schwierig an dieser Mission sei vor allem die große Last, die die Wissenschaftler von NASA und ESA zum Mars schicken müssen, sagt Muirhead. Container, Kapseln, Sammel-Roboter und die Rakete müssen angeliefert werden. Man habe aber einen Weg gefunden, das Gewicht zu transportieren, ohne dass die Landekapsel auf die Marsoberfläche prallt, wird Muirhead zitiert.

Nachdem der mit Proben gefüllte Helm von Darth Vader verstaut wurde, soll es zur großen Premiere auf dem Mars kommen: Das Mars Ascent Vehicle (MAV) könnte den ersten Raketenstart vom Mars durchführen. Es ist mit einem elektrischen Antrieb ausgestattet.

Damit soll der Vader-Container in den Orbit des Mars gebracht werden. Dort findet die Übergabe der Kapsel an einen Earth Return Orbiter der ESA statt. Hier ist perfektes Timing gefragt, um die Rakete vom Roten Planeten abzufangen. Nach erfolgreicher Übergabe werden die Proben versiegelt und in eine neue Kapsel übertragen. Diese ist für den Wiedereintritt in die Erdatmosphäre konzipiert. Der Orbiter soll die Kapsel dann zurück zur Erde bringen. 2031 soll sie eigenständig landen und die Proben in Labors auf der ganzen Welt untersucht werden.